Bayern-Veto gegen Reus-Transfer?

Von Adrian Bohrdt
Montag, 21.07.2014 | 12:55 Uhr
Reus (r.) wird weiter als Gegner des FC Bayern auflaufen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der FC Bayern München hielt sich in den vergangenen Wochen auf dem Transfermarkt bedeckt, neben den bereits länger feststehenden und ablösefreien Robert Lewandowski und Sebastian Rode holten die Münchner nur Juan Bernat für zehn Millionen Euro aus Valencia. Trainer Pep Guardiola hätte offenbar gerne Marco Reus verpflichtet, doch die Klubführung sprach sich angeblich dagegen aus.

Wie die "tz" berichtet, hatte sich Guardiola intern für einen Reus-Transfer stark gemacht. Doch die Bayern-Bosse sollen von Beginn an ihr Veto eingelegt haben, da nicht der Eindruck erweckt werden soll, dass die Münchner nach Lewandowski und Mario Götze den größten nationalen Konkurrenten gezielt schwächen wollen.

Sportvorstand Matthias Sammer hält sich davon abgesehen alle Optionen für weitere Transfers vor der kommenden Saison offen: "Es kann sein, dass alles so bleibt. Es kann aber auch anders sein. Das Transferfenster ist noch lange auf. Damit müssen wir klug umgehen, auch wenn wir zum jetzigen Zeitpunkt ein gewisses Maß an Spielern zur Verfügung haben."

Cuadrado weiter im Fokus

Gleichzeitig mahnte Sammer aber, dass sich der FCB nach Welt- und Europameisterschaften gerne mal schwer tut: "Nach dem WMs 2006 und 2010 wurden wir nicht Meister."

Heißestes Transfer-Objekt beim FC Bayern bleibt nach wie vor Juan Cuadrado, für den die Münchner laut der katalanischen "Sport" bereit sind, 42 Millionen Euro zu bezahlen.

Der Kader des FC Bayern München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung