Keller warnt Draxler

Von Marco Nehmer
Dienstag, 29.07.2014 | 10:25 Uhr
Jens Keller nimmt Julian Draxler für die kommende Saison in die Pflicht
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Jens Keller schickt eine Warnung an seinen Schützling Julian Draxler. Der Nationalspieler müsse in der kommenden Saison liefern, nachdem das letzte Jahr eher durchwachsen verlief. Neuzugänge indes seien bei Schalke 04 nicht mehr zu erwarten.

Draxler stößt als frischgebackener Weltmeister zum Team, doch mehr Kredit als die anderen wird er auf Schalke damit nicht haben. Er steht unter genauer Beobachtung seines Trainers. Keller fordert mehr vom 20-Jährigen, dessen Entwicklung in der letzten Saison etwas stagnierte.

"Das letzte Jahr lief für Julian nicht so gut. Trotzdem war er bei der WM und das wird ihm einen Push geben. Er muss jetzt eine andere Saison hinlegen", so Keller in der "Bild", der aber an die professionelle Arbeitsauffassung seines Spielers glaubt: "Das weiß er und wird er auch."

Hoffnung auf spannenden Titelkampf

Ein Draxler in Topform wird auch nötig sein, um im Verbund mit den Konkurrenten den Abstand zu Ligaprimus Bayern München nicht erneut so groß werden zu lassen. "Wir wünschen uns alle, dass der Titelkampf spannender wird und nicht wieder Wochen vor Ligaschluss entschieden ist", so Keller.

Besonders die Nebenbuhler aus Dortmund, Leverkusen und Wolfsburg haben sich zu diesem Zweck teils massiv verstärkt, während Schalke mit Sidney Sam, Fabian Giefer und Eric Maxim Choupo-Moting zwar sinnvoll nachbesserte, dafür aber vergleichsweise wenig Geld in die Hand nahm.

Keller beklagt Ablösewahnsinn

"Ich bin total zufrieden mit dem Team und brauche - solange nichts passiert - keinen weiteren Neuzugang", so Keller, der die Qualität der Neuen nicht an der Ablöse festmachen will: "Sam zum Beispiel ist viel mehr wert als seine festgeschriebene Ablöse. Wenn ich lese, dass beim Lukaku-Transfer zu Wolfsburg 28 Mio im Raum stehen, ist das Wahnsinn."

"Mein Sohn würde auch gern einen Ramires von Chelsea bei uns sehen. Aber wir haben das Kleingeld nicht", erklärte Keller, der mit Schalke am 18. August bei Dynamo Dresden in die erste Runde des DFB-Pokals startet. Fünf Tage später gastiert Königsblau bei Hannover 96.

Alle Infos zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung