Fussball

20-Millionen-Budget für 96?

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 18.07.2014 | 11:39 Uhr
Dirk Dufner und Tayfun Korkut dürfen auf Einkaufstour gehen
© getty

Hannover 96 geht offenbar auf Shopping-Tour. Berichten zufolge darf Manager Dirk Dufner noch 15 Millionen Euro ausgeben, damit würden die Niedersachsen ihre Transferausgaben für diesen Sommer auf über 20 Millionen Euro hochschrauben.

"Wir haben Qualität abgegeben und wollen noch vier neue Spieler holen", wird Präsident Martin Kind in der "Bild" zitiert: "Wir sind bereit, deutlich zu investieren. Wir haben ja auch Einnahmen und können einen zweistelligen Millionen-Betrag investieren." Nach Informationen der Zeitung beläuft sich das weitere Transferbudget auf 15 Millionen Euro.

Mit den bereits verpflichteten Joselu (fünf Millionen Euro) und Miiko Albornoz (1,5 Mio) würde sich die Gesamtsumme damit auf über 20 Millionen Euro belaufen, allerdings hat 96 auch mehrere Leistungsträger abgeben müssen. Mit Mame Diouf, Didier Ya Konan, Szabolcs Huszti und Sebastien Pocognoli verließen einige einstige Stammkräfte den Klub.

Daher sollen mindestens zwei Offensivspieler kommen, außerdem muss nach dem Kreuzbandriss von Andre Hoffmann auch in der Defensive nachgebessert werden. "Wir haben mehr Baustellen, als wir gerne hätten", erklärte Dufner. Doch Kind ist sich trotz des offensiven Aderlasses sicher: "Wir werden die Qualität mindestens halten können."

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung