HSV an Kiyotake dran?

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 10.07.2014 | 11:53 Uhr
Hiroshi Kiyotake könnte nach Hamburg wechseln
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Hamburger SV will seinem fest verpflichteten Torjäger Pierre-Michel Lasogga nach dem Abgang von Hakan Calhanoglu einen zuverlässigen Vorlagengeber zur Seite stellen und beschäftigt sich nun offenbar mit Hiroshi Kiyotake. Der Japaner will den 1. FC Nürnberg nach dem Abstieg verlassen.

Wie die "Bild" berichtet, plant der HSV noch die Verpflichtung von drei Spielern für die zentrale. Offensiver Baustein in den Überlegungen soll Kiyotake sein.

Der Japaner ist noch bis 2015 in Nürnberg gebunden, forciert aber nach dem Gang in die Zweitklassigkeit seinen Abgang.

"Wir haben nichts zu verschenken. Wenn der Spieler uns aber einen Interessenten bringt, werden wir uns das anhören", wird Club-Manager Martin Bader zitiert. Kiyotake, im Sommer 2012 für rund eine Million Euro Ablöse von Cerezo Osaka zu den Franken gekommen, dürfte den Verein wohl für fünf Millionen Euro verlassen.

Der 24-Jährige glänzte bei seiner Debütsaison mit vier Toren, elf Vorlagen und einer Vielzahl stark getretener Standards. In der vergangenen Saison steuerte Kiyotake drei Treffer und acht Assists bei. Bei der WM reichte es für ihn aber nur zu einem Kurzeinsatz gegen Kolumbien.

Hiroshi Kiyotake im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung