Seeler: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

SID
Donnerstag, 17.07.2014 | 15:51 Uhr
Rafael van der Vaart blieb in der vergangenen Saison hinter den Erwartungen zurück
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Klub-Ikone Uwe Seeler erwartet von Rafael van der Vaart, Kapitän des Hamburger SV, in der kommenden Saison eine Leistungssteigerung. "Ich habe immer Hoffnung, die stirbt zuletzt", sagte Seeler bei "Sky Sport News HD": "Ich hoffe, dass er sich fit macht und die Saison in guter Verfassung angeht."

Van der Vaart war vor allem in der Rückrunde der vergangenen Saison hinter den Erwartungen geblieben.

Der geschätzte Marktwert des niederländischen Nationalspielers, der 2012 für rund 13 Millionen zum HSV zurückgekehrt war, halbierte sich im letzten halben Jahr von zehn auf fünf Millionen Euro.

"Rafael van der Vaart weiß selbst, dass er noch ein bisschen zulegen muss, weil von ihm einiges verlangt wird", sagte Seeler. Noch in der Hinrunde der vergangenen Saison hatte der Spielmacher sieben Treffer erzielt und sechs Torvorlagen gegeben.

Rafael van der Vaart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung