Fussball

Mainz verpflichtet Kapino aus Athen

Von Marco Nehmer
Stefanos Kapino hütete zuletzt das Tor von Panathinaikos
© getty

Mainz 05 hat offenbar auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen griechischen WM-Teilnehmer verpflichtet. Von Panathinaikos Athen ist Stefanos Kapino im Anflug. Der Torwart soll dem jungen Mainzer Stammkeeper Loris Karius Druck machen.

Nach Informationen der "Bild" soll der Transfer bereits in trockenen Tüchern sein. Kapino habe beim Bundesligisten einen langfristigen Vertrag unterschrieben, die offizielle Vorstellung des 20-Jährigen verzögere sich lediglich wegen dessen Sonderurlaub nach der Teilnahme an der WM als dritter Keeper der Griechen.

Zuvor sah es danach aus, als würde Kapino zu Sporting Lissabon gehen, doch nun erhielt der FSV offenbar den Zuschlag für den 1,95 Meter großen Schlussmann, der in Mainz den Konkurrenzkampf mit dem gleichaltrigen Platzhirsch Karius anfachen soll.

Seit zwei Jahren Stammkeeper

Kapino kommt mit der Empfehlung von zwei Jahren als Stammtorhüter in Athen an den Rhein. In der griechischen Hauptstadt gewann er in der vergangenen Saison den Pokal und beendete die Spielzeit auf dem vierten Tabellenplatz. In 34 Saisonsielen kassierte Kapino lediglich 28 Gegentreffer.

Bereits im Wintertransferfenster soll Mainz am zweimaligen Nationalspieler dran gewesen sein, die damalige Ablöse des noch bis 2016 gebundenen Schlussmanns schreckte die Kaderplaner allerdings ab. Die "Bild" spekuliert, dass diese nun bei etwas unter zwei Millionen Euro liegen dürfte.

Stefanos Kapino im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung