Fussball

Hjulmand will noch vier Neue

Von Marco Nehmer
Kasper Hjulmand will Mainz weiter personell verstärken
© getty

Bei Mainz 05 laufen die Personalplanungen für die kommende Bundesligasaison auf Hochtouren. Neu-Trainer Kasper Hjulmand will dem Transfer von Daniel Brosinski noch vier weitere Neuzugänge folgen lassen. Der Däne rechnet jedoch damit, dass erst in der kommenden Woche Bewegung in den Markt kommt.

Bisher hat sich lediglich der aus Fürth kommende Rechtsverteidiger Brosinski dem FSV angeschlossen, doch Mainz und Hjulmand bauen auf die Phase nach der Weltmeisterschaft. "Erst wenn die WM-Fahrer zurück sind, legen die großen Vereine los und der Transfermarkt kommt ins Rollen", wird der Däne von "Bild" zitiert.

Dann wollen auch die Mainzer ins Rollen kommen und noch insgesamt vier Neuverpflichtungen tätigen - laut Hjulmand "natürlich so schnell wie möglich". Ein Torwart, ein Innenverteidiger und zwei Offensivspieler sollen bis zum Saisonstart an den Bruchweg gelotst werden.

FSV sucht einen Knipser

Konkret fahndet der FSV nach einem erfahrenen Konkurrenten für Jung-Keeper Loris Karius. Zudem soll ein Nachfolger für Bo Svensson die Defensivzentrale verstärken. Der Däne beendete nach der vergangenen Spielzeit seine Karriere und arbeitet künftig im Trainerstab von Hjulmand.

Im Angriff soll ebenfalls noch etwas geschehen. Der Abgang von Eric Maxim Choupo-Moting reißt ein Loch in den linken Flügel der Mainzer, das zeitnah geschlossen werden soll. Für das Sturmzentrum wünscht sich Hjulmand zudem einen Knipser. "Am liebsten einer, der 20 bis 25 Tore macht", so der Ex-Trainer vom FC Nordsjaelland.

Kasper Hjulmand im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung