Freistoß-Spray ab Rückrunde?

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 18.07.2014 | 11:03 Uhr
Bei der WM in Brasilien kam das Freistoß-Spray erfolgreich zum Einsatz
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Das bei der WM zum Einsatz gekommene Freistoßspray, um den Abstand der Mauer korrekt einzuhalten, findet wohl auch seinen Weg in die Bundesliga. Schiedsrichter-Boss Herbert Fandel zeigt sich dem Spray gegenüber offen, auch die Liga-Abstimmung ist wohl nur noch Formsache. Die Schiri-Linie der WM soll dagegen nicht beibehalten werden.

"Wir sind offen für das Spray. Wenn Spieler, Trainer und Fans davon begeistert sind, werden wir darüber nachdenken", erklärte Fandel gegenüber der "Bild" am Rande des Schiedsrichter-Trainingslagers vor der kommenden Saison: "Es gibt Situationen, da ist der Einsatz sinnvoll. Aber allen muss klar sein: Das Spray ist nicht das Allheilmittel."

Abgestimmt werden soll bei der Vollversammlung der Deutschen Fußball Liga im Dezember, eine Einführung wäre somit für die Rückrunde denkbar. DFL-Schiedsrichter-Chef Hellmut Krug zeigte sich optimistisch: "Die Liga steht der Einführung offen gegenüber. Die Vereine werden sich nicht gegen das Spray stellen."

Darüber hinaus mahnte Fandel, dass sich die Spieler nicht an die ungewohnte Schiedsrichter-Linie in Brasilien gewöhnen sollten, als die Unparteiischen deutlich seltener Gelb zeigten: "Das Problem ist, dass Spieler und Fans gesehen haben, wie bei der WM gepfiffen wurde - sie sollen sehr schnell merken, dass wir das nicht beibehalten. Ich muss ganz klar machen: So was gibt es bei uns nicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung