Fussball

Medien: Bayern jagt Griezmann

Von Adrian Bohrdt
Antoine Griezmann (r.) und Philipp Lahm können künftig Teamkollegen werden
© getty

Der FC Bayern München ist offenbar ins Wettbieten um Antoine Griezmann eingestiegen, der 23-Jährige spielte sich bei der WM in der Abwesenheit von Franck Ribery in den Vordergrund. Doch die Münchner sind längst nicht der einzige Interessent.

Wie die "Times" am Donnerstag berichtet, ist der deutsche Meister trotzdem ebenfalls interessiert, Griezmann könnte als mittelfristiger Ribery-Nachfolger eingeplant werden.

Alternativ könnte er Xherdan Shaqiri ersetzen, sollte der Schweizer, wie zuletzt vermehrt kolportiert, den FC Bayern noch verlassen.

Doch laut dem "Guardian", der das Münchner Interesse ebenfalls bestätigt, gibt es namhafte Konkurrenz. Unter anderem Manchester United, der AS Monaco, der FC Chelsea und der FC Liverpool sollen ein Auge auf den französischen Nationalspieler geworfen haben.

Griezmann ist noch bis 2016 an San Sebastian gebunden, hat aber angeblich eine Ausstiegsklausel über umgerechnet rund 30 Millionen Euro.

Antoine Griezmann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung