Fussball

BVB künftig mit Doppelspitze?

Von Marco Nehmer
Ciro Immobile und Pierre-Emerick Aubameyang könnten zukünftig gemeinsam auf Torejagd gehen
© getty

Der 5:1-Testspielsieg bei RW Essen brachte den Verantwortlichen von Borussia Dortmund einige wichtige Erkenntnisse für den Auftakt zur neuen Bundesligasaison. Die wohl bedeutsamsten: Eine mögliche Doppelspitze für die Zeit ohne Marco Reus, ein sich akklimatisierender Ciro Immobile und das Erfolgserlebnis für den Langzeitverletzten Neven Subotic.

"Wir haben eine Ewigkeit nicht mehr mit zwei Stürmern gespielt. Das sah gut aus", sagte Jürgen Klopp nach der Partie über seinen wichtigsten Eindruck aus dem Gastspiel bei RWE. Neuzugang Ciro Immobile und Pierre-Emerick Aubameyang harmonierten gut und stellten ihren Trainer zufrieden.

Der Italiener zeigte in seinem ersten Spiel von Anfang an eine Kostprobe seines Könnens und legte dem Gabuner gleich zwei Treffer auf. Das 5:0 markierte der 18-Millionen-Euro-Neuzugang selbst.

Die Variante mit zwei Spitzen könnte nach dem Abgang von Robert Lewandowski und der Verletzung von Marco Reus auch eine Option für die Bundesliga sein.

Systemumstellung wegen Reus-Ausfall?

Pechvogel Reus wird trotz gutem Heilungsverlauf nach seiner folgenschweren Verletzung dem Ermessen nach in den ersten Spielen noch fehlen oder nur eingeschränkt belastbar sein, weshalb Klopp die fehlende Torgefahr seines nach Lewandowski in der Vorsaison besten Torschützen mit zwei echten Stürmern kompensieren könnte.

Weniger Sorgen machen muss sich Klopp indes in der Defensivzentrale. Mit dem Comebacker Subotic steht ein gefühlter Neuzugang nach mehr als acht Monaten wieder zur Verfügung. Der serbische Nationalspieler, der seit November mit einem Kreuzbandriss fehlte, absolvierte in Essen sein zweites Testspiel - und erzielte direkt ein Tor.

Subotic: "Es fühlt sich nach zuhause an"

"Es hat jede Menge Spaß gemacht", so ein zufriedener Subotic. "Vor ein paar Tagen war mein erstes Spiel, das tat gut. Heute habe ich 70 Minuten absolviert, was zeigt, dass ich auf dem Weg Richtung 90 Minuten bin. Nachdem ich ein paar Monate weg war, will ich der Mannschaft wieder helfen."

Doch der 25-Jährige sieht sich mittlerweile starker Konkurrenz ausgesetzt: Mit ihm, Mats Hummels, Sokratis und Matthias Ginter stehen vier potenzielle Stammspieler im BVB-Kader. In erster Linie ist Subotic aber froh, überhaupt wieder zurück zu sein: "Es fühlt sich nach zuhause an."

Ciro Immobile im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung