Fussball

Bayer: Grenier statt Calhanoglu?

Von Adrian Bohrdt
Clement Grenier hat das Interesse von Bayer Leverkusen auf sich gezogen
© getty

Bayer Leverkusen hat vom Dauerstreit um einen möglichen Wechsel von Hamburgs Hakan Calhanoglu offenbar genug. Die Werkself soll mit Clement Grenier von Olympique Lyon bereits eine Alternative zu dem Deutsch-Türken gefunden haben.

Wie die "Sport Bild" erfahren haben will, steht Grenier mittlerweile oben auf Bayers Wunschliste. "Er ist ein sehr guter Spieler", bestätigte Sportchef Rudi Völler gegenüber der Zeitung. Der 23-Jährige ist noch bis 2016 an Lyon gebunden und soll rund zehn Millionen Euro kosten. 2013 wurde er zum besten Feldspieler der französischen Liga gewählt, auch aus England gibt es angeblich Interesse.

Damit wäre ein Wechsel von Calhanoglu nach Leverkusen endgültig vom Tisch. Bektas Demirtas, der Berater des Youngsters, soll sich noch in dieser Woche mit den HSV-Verantwortlichen treffen, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Abstand vom Calhanoglu-Transfer

Calhanoglu hatte mehrfach öffentlich seinen Wechselwunsch kundgetan und sich dann aufgrund der psychischen Belastung vor dem Hamburger Trainingsstart krankschreiben lassen. Leverkusen hatte zuletzt öffentlich von einem Wechsel Abstand genommen, sein kolportiertes Angebot über 12,5 Millionen Euro übereinstimmenden Medienberichten zufolge allerdings nicht zurückgezogen.

Der HSV will Calhanoglu aber unbedingt halten und erteilte eine erneute Absage, dennoch wollte Völler einen Wechsel nicht ausschließen: "Wenn sich etwas ändert, stehen wir bereit."

Clement Grenier im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung