Fussball

Lockerer Kantersiege für Wölfe & SGE

Von SPOX
Kevin Scheidhauer traf für die Wölfe erneut doppelt
© getty

Der VfL Wolfsburg feiert einen lockeren Testerfolg über einen Landesligisten, Stürmer-Youngster Scheidhauer trifft wieder mehrfach. Auch Eintracht Frankfurt feiert gegen den SV GW Firrel ein kleines Schützenfest.

FSV Kühlungsborn - VfL Wolfsburg 0:9 (0:4)

Tore: 0:1 Arnold (5.), 0:2 Scheidhauer (32.), 0:3 Hunt (32.), 0:4 Caligiuri (45.), 0:5 Malanda (58.), 0:6 Arnold (60.), 0:7 Träsch (67./Handelfmeter), 0:8 Caligiuri (78.), 0:9 Scheidhauer (90.)

Aufstellung: Grün - Träsch, Knoche, Klose, Schäfer - Malanda, Medojevic - Caligiuri, Arnold, Hunt - Scheidhauer

Die Wölfe haben gegen den FSV Kühlungsborn einen entspannten Testspielsieg gefeiert. Nach Maxi Arnolds früher Führung nach nur fünf Minuten war es Kevin Scheidhauer, der nach einer guten halben Stunde seinen zehn Treffern im letzten Test den nächsten folgen ließ.

Neuzugang Aaron Hunt traf unmittelbar danach, ehe Daniel Caligiuri gegen den tapfer mitspielenden Landesligisten quasi mit dem Pausenpfiff auf 4:0 erhöhte.

In Hälfte zwei durften sich alle Torschützen aus dem ersten Abschnitt bis auf Hunt über einen Doppelpack freuen. Ansonsten trafen auch noch Junior Malanda und Christian Träsch, der einen Handelfmeter verwandelte.

SV GW Firrel - Eintracht Frankfurt 0:7 (0:4)

Tore: 0:1 Aigner (2.), 0:2 Meier (11.), 0:3 Meier (29.), 0:4 Lanig (37.), 0:5 Gerezgiher (75.), 0:6 Dörner (79.), 0:7 Azouaghi (90.)

Aufstellung: Zummack (46. Krauss), Ignjovski (46. Kinsombi), Anderson, Kempf (46. Mohr), Oczipka (46. Bunjaki), Russ, Lanig (46. Dörner), Aigner (46. Gerezgiher), Meier (46. Azouaghi), Inui (46. Weiß), Kadlec (46. Rosenthal)

Keine Probleme mit einem Bezirksligisten hatte auch die SGE aus Frankfurt. Nach einer guten ersten Halbzeit, in der die Hessen durchaus höher als 4:0 hätten führen können, wechselte Neu-Coach Thomas Schaaf im zweiten Abschnitt fast die ganze Mannschaft durch und teste einige Youngster, die es ihm mit drei Toren dankten.

Grün-Weiß Firrel kam dagegen nur einmal gefährlich vors Tor der Frankfurter, wurde aber vom Schiedsrichtergespann wegen Abseits zurückgepfiffen. Für die Eintracht war es der sechste Tag im Trainingslager auf Norderney.

Der Spielplan der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung