"Deutsche Spieler lieben Fußball"

SID
Mittwoch, 30.07.2014 | 23:20 Uhr
Pep Guardiola geht in seine zweite Saison als Bayern-Trainer
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Pep Guardiola hat keine Bedenken, dass die sieben Weltmeister des FC Bayern München in der kommenden Saison Motivationsprobleme bekommen werden.

"Deutsche Spieler lieben Fußball. Das ist das Wichtigste. Deshalb mache ich mir keine Sorgen. Ich glaube, die Spieler werden noch mehr motiviert sein als sonst", sagte der Trainer des FC Bayern im Rahmen der "Audi Summer Tour" nach der Ankunft in New Jersey.

Für den Verein sei es wichtig, sich überall in der Welt zu zeigen. "Der FC Bayern ist eine der besten Marken der Welt. Deshalb sind wir gerne hier."

Guardiola will die USA-Reise nutzen, um den Prozess in der Vorbereitung weiter voranzutreiben. "Wir sind nicht nur zum Spaß hier. Wir werden die beiden Testspiele ernst nehmen und im Training weiter hart arbeiten."

Green will bei Bayern durchstarten

Das will auch Julian Green. Für den Youngster mit amerikanischen Wurzeln ist der Trip besonders. "Ich bin einfach stolz, mit Bayern hier spielen zu dürfen. Im Geburtsland meines Vaters", sagte Green, der für die USA bei der WM in Brasilien spielte und im Achtelfinale gegen Belgien ein Tor erzielte.

"Es war eine großartige Erfahrung, zu sehen, wie eine WM abläuft. Menschen überall auf der Welt zu sehen, die einem einem zujubeln, war großartig. Ich möchte den Leuten aber zeigen, dass ich auch für den FC Bayern Tore schießen kann. Nicht nur in Freundschaftsspielen."

Ob Green allerdings im Testspiel am Donnerstag gegen Chiuvas Guadalajara spielen wird, ist noch unklar. "Julian hat leichte Knieprobleme. Wir müssen schauen, ob er fünf, zehn oder 15 Minuten spielen kann."

Am 6. August absolvieren die Bayern im Rahmen der Audi Summer Tour in Portland ein zweites Testspiele gegen ein Allstar-Team der MLS.

Alles zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung