"Das Götze-Beispiel war alarmierend"

SID
Mittwoch, 21.05.2014 | 09:54 Uhr
Robert Lewandowski hat sich gegenüber den BVB-Fans geäußert
© getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Nach dem verlorenen DFB-Pokalfinale gegen seinen neuen Klub FC Bayern verabschiedet sich Robert Lewandowski in einem offenen Brief von den Dortmund-Fans. Er hadert mit der Niederlage, dankt aber den Anhängern. Das Beispiel seines Vorgängers habe ihm Sorgen bereitet.

In Folge des verlorenen Pokalfinals habe Lewandowski nach eigener Aussage sehr schwere Stunden verbracht. "Den ganzen Abend nach dem Spiel umgab mich eine wahnsinnige Leere. Ich war kaum ansprechbar, setzte mich auf unserer Feier abseits hin und grübelte", schrieb der Pole in einem offenen Brief in der "Sport-Bild".

"Das Pokalfinale hat mich ganz schön zerrissen.", so Lewandowski, der sich über den unrunden sportlichen Abschied ärgerte. Der persönliche Abschied von den BVB-Fans hingegen habe ihn tief berührt, der Stürmer schwärmt von einem "überwältigenden Abschied im Stadion. Nach meinem Streit im vergangenen Sommer mit den Bossen hätte ich auch im Winter so einen Abgang niemals für möglich gehalten."

"Sorgen um meine Sicherheit"

Zudem habe er sich viele Gedanken darum gemacht, wie wohl die Fans darauf reagieren würden. "Sorge um meine Sicherheit war da in den ersten Stunden und Tagen immer ein Wegbegleiter. Das Beispiel Mario Götze war alarmierend, dem gedroht wurde."

Auf dem Platz habe Lewandowski schließlich mit "absoluter Leistungsbereitschaft" die entsprechende Antwort gegeben, dies hätten "die Zuschauer schnell gespürt".

"Ich will diese Champions League gewinnen"

Nun visiert Lewandowski bei seinem neuen Verein große Ziele an. "In Zukunft geht es weiterhin und noch verstärkter um Titel für mich. Ich will diese Champions League gewinnen." Im Rennen um die Trophäen, vor allem um die Meisterschaft, sieht er seinen Noch-Arbeitgeber Borussia Dortmund als ärgsten Konkurrenten: "Dortmund bleibt Hauptkonkurrent von Bayern. Dortmund wird weiterhin der ernsthafteste Bayern-Verfolger sein."

Lewandowski geht im Sommer zu den Bayern, wo er einen Vertrag bis 2019 unterschrieben hat. Weil sein Kontrakt in Dortmund ausläuft, wechselt der Pole ablösefrei zum Double-Sieger.

Robert Lewandowski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung