Fussball

Bender dementiert Wechselgerüchte

SID
Lars Bender hat die Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Arsenal dementiert
© getty

Lars Bender spielt sich kurz vor der vorläufigen WM-Kadernominierung wieder ins Rampenlicht. Der Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen soll sich durch seine Leistungen in der Vergangenheit und in den letzten Wochen allerdings auch in den Fokus des FC Arsenal gespielt haben.

Der 25-Jährige will von einem Wechsel allerdings nichts wissen: "Ich habe doch erst bis 2019 verlängert, ich bin glücklich bei Bayer und fühle mich total wohl. Das muss ich nicht gleich wieder ändern", äußerte er gegenüber der Bild. Gleichzeitig verweist er auf die Leistungsschwankungen: "Außerdem war meine Saison nicht überbrillant, so dass ich jetzt in einem Riesenverein das Kommando übernehmen muss."

Ziel: Champions League

Die Gründe dafür liegen seiner Ansicht nach auf der Hand: "Wenn man zu viel hinterfragt, gerade wenn es nicht gut läuft, kann es die eigene Leistung hemmen", verrät der defensive Mittelfeldspieler und sagt, dass ihm das in Zukunft nicht mehr passieren werde. Generell war es nach Benders Aussage "kein leichtes Jahr für alle". Auch wurde es zwischenzeitlich ungemütlich, was er so auch noch nicht erlebt habe.

Dennoch ist die Saison für die Werkself noch glimpflich verlaufen. Platz vier kann man aus eigener Kraft erreichen. Mit ein wenig Glück könnte man mit Neu-Coach Roger Schmidt nächstes Jahr direkt in der Königsklasse starten. Mit dem künftigen Übungsleiter hat sich Bender indes noch nicht beschäftigt: "Es wäre gegenüber Sascha Lewandowski respektlos, schon ans nächste Jahr zu denken. Erst gilt, unser Ziel Champions League zu erreichen."

Alle Infos zu Lars Bender

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung