Medien: Werder will Ginczek

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 20.05.2014 | 12:26 Uhr
Daniel Ginczek muss wegen eines Kreuzbandrisses noch einige Zeit pausieren
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Werder Bremen sucht nach den dringend benötigten Verstärkungen für die Offensive und hat dabei offenbar ein Auge auf Nürnbergs Daniel Ginczek geworfen. Der 23-Jährige wechselte erst vor der vergangenen Saison zum Club, kann die Franken für eine festgeschriebene Ablösesumme aber wieder verlassen.

Nach "Bild"-Informationen hat Werder-Sportdirektor Thomas Eichin Ginczek schon länger im Visier und will den Stürmer jetzt verpflichten.

"Er ist ein interessanter Spieler, den ich sehr schätze", bestätigte Eichin das Interesse. Für die festgeschrieben Ablöse von 2,5 Millionen Euro könnte Ginczek Absteiger Nürnberg im Sommer verlassen.

Allerdings ist Werder nicht der einzige Klub, der an dem Offensivmann dran ist: 1899 Hoffenheim soll bereits ernsthaftes Interesse angemeldet haben.

"Wichtig ist, dass Daniel weiß, welche Akzeptanz und welchen Stellenwert er im Verein und in der Mannschaft genießt. Und es kann ja auch etwas Besonderes sein, mit uns aufzusteigen", erklärte indes Club-Manager Martin Bader vergangene Woche in der "Nürnberger Zeitung".

Ginczek erholt sich aktuell noch von einem im Februar erlittenen Kreuzbandriss. Mit Josip Drmic (für rund sieben Millionen Euro nach Leverkusen) hat Nürnberg bereits seinen Topstürmer verloren.

Daniel Ginczek im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung