Diouf verlässt Hannover

SID
Donnerstag, 22.05.2014 | 13:29 Uhr
Mame Diouf war immer mit vollem Einsatz dabei
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Angreifer Mame Diouf (26) wird seinen auslaufenden Vertrag bei Hannover 96 wie erwartet nicht verlängern und den Verein nach zweieinhalb Jahren definitiv verlassen. Das teilten die Niedersachsen am Donnerstag mit.

Einige Klubs aus der englischen Premier League buhlen um die Dienste des treffsicheren Senegalesen (19 Einsätze, acht Tore). Aus der Bundesliga ist das Interesse des VfL Wolfsburg an Diouf verbrieft.

"Wir haben nun die Klarheit, dir wir schon länger eingefordert haben", sagte Sportchef Dirk Dufner: "Auch wenn Mames Tendenz für uns deutlich war, brauchte es nun eine Entscheidung, damit wir unsere Planungen für die kommende Saison vorantreiben können."

Diouf wechselte im Januar 2012 für knapp zwei Millionen Euro von Manchester United nach Hannover. Seitdem erzielte er in 71 Pflichtspielen insgesamt 35 Tore für die "Roten", die bis zuletzt um einen Verbleib des derzeit verletzten Stürmers gekämpft hatten. Dioufs Marktwert wird mittlerweile auf etwa elf Millionen Euro taxiert.

"Wir werden einen außergewöhnlichen Stürmer in Erinnerung behalten, der bei Hannover 96 Leistungsträger und Publikumsliebling war", sagte Dufner, "für seinen weiteren Weg wünschen wir Mame privat und sportlich alles Gute."

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung