"Pep hat neue Reize gesetzt"

Von Marco Nehmer
Sonntag, 25.05.2014 | 13:29 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge und der FC Bayern feierten in dieser Saison das Double
© getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Live
Everton -
Swansea
Primera División
Live
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Beim Doublesieger Bayern München blickt man zufrieden auf die abgelaufene Saison zurück. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge macht in erster Linie den Trainer dafür verantwortlich. Pep Guardiola habe einen guten Job gemacht. Zudem wagt er einen Ausblick auf die Zeit nach der WM.

"Die Mannschaft und insbesondere der Trainer haben das wunderbar gemacht", so Rummenigge auf der vereinseigenen Internetseite. Guardiola habe "neue Reize gesetzt. Er hat die Spieler neu gefordert und gefördert, die Spielweise ein Stück weit verändert. Dank ihm konnten wir einen Einbruch verhindern."

Die Bayern marschierten erneut bis ins Halbfinale der Champions League vor, wo aber gegen Real Madrid Schluss war. Nach dieser "sehr lehrreichen Niederlage" drohte die Saison zu kippen, doch der Rekordmeister raffte sich noch einmal auf und holte den DFB-Pokal. Dementsprechend positiv bewertete Rummenigge die Saisonleistung.

"Wir können mit dieser Saison nicht nur zufrieden, wir können hochzufrieden sein", sagte der 58-Jährige. "Normalerweise folgt auf ein Triple ein unglaublich schwieriges Jahr. In punkto Motivation, Engagement und Wille fehlen dann einfach ein paar Prozent. Aber bei uns gab es im letzten Jahr keinen Leistungsabfall, ganz im Gegenteil."

"Neue Spieler, neue Reizpunkte, neue Konkurrenz"

In der kommenden Spielzeit wollen die Bayern wieder angreifen, doch zunächst steht die Weltmeisterschaft in Brasilien an. "Die WM kostet den Spielern das letzte Quäntchen Kraft, das sie nach dieser strapaziösen Saison noch in sich haben. Sie werden in Brasilien bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus gefordert werden", erklärte Rummenigge.

"Aber wir können es uns nicht erlauben, zu sagen: Jetzt machen wir mal ein Jahr Pause. Die Spieler werden ausreichend Regeneration kriegen", kündigte der frühere Profi an und blickte voraus: "Dazu werden neue Spieler auch für neue Reizpunkte, neue Konkurrenz im Team sorgen. Am 1. Juli springen die Uhren zurück auf null. Dann greifen wir wieder neu an."

Alle Infos zu Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung