Martinez: "Abschied war nie ein Thema"

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 14.05.2014 | 14:04 Uhr
Javi Martinez ist nicht hochzufrieden, denkt aber auch nicht an einen Wechsel
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
MiJetzt
FCB - KÖL: Alle Highlights vom Mittwoch
Copa Sudamericana
Live
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian

Javi Martinez, im Vorjahr noch tragende Säule der Münchner Triple-Saison, kam zuletzt in den wichtigen Spielen nur noch punktuell zum Zug. Der Spanier ist unzufrieden, denkt aber trotzdem nicht an einen Abgang vom FC Bayern. Der Nationalspieler will noch lange beim Rekordmeister bleiben.

Eine Leisten-OP sowie eine Sprunggelenksverletzung setzten Martinez in dieser Spielzeit über weite Strecken außer Gefecht, doch auch im fitten Zustand reichte es zuletzt nur für die Reservistenrolle. In den Champions-League-Halbfinalspielen gegen Real Madrid verbuchte er lediglich 70 von möglichen 180 Einsatzminuten.

Trotzdem verschwendet der 25-Jährige keinerlei Gedanken an einen Weggang. "Ich bin sehr zufrieden in München. Mit der Stadt, dem Klub, meinen Kollegen. Ich hoffe,

dass ich hier noch mehrere Jahre spielen kann", so der bis 2017 gebundene Martinez im Gespräch mit der "Sport Bild".

"Ich habe gute Gespräche mit den Verantwortlichen, in denen ein Abschied nie ein Thema war. Wenn der Verein mich behalten will, dann bleibe ich. Und davon gehe ich aus", stellte der 2012 von Athletic Bilbao verpflichtete Mittelfeldmann klar, der noch im Vorjahr unter Jupp Heynckes nicht aus der Bayern-Elf wegzudenken war.

"Habe gelesen, dass Pep mit mir zufrieden ist"

Spekulationen, er passe nicht in den von Trainer Pep Guardiola praktizierten Spielstil und könne deshalb abgegeben werden, begegnete Martinez entschieden: "In den Zeitungen habe ich gelesen, dass Pep mit mir zufrieden ist. Ich glaube, der Verein ist das auch."

Nicht zu spielen tue aber "immer weh. Wenn ich mich nicht ärgern würde, müsste ich meinen Koffer packen und den Verein verlassen." In allen fünf Wettbewerben kam Martinez in dieser Saison 35 Mal zum Einsatz, davon 14 Mal als Einwechselspieler. Das soll in der kommenden Saison anders werden.

"Ich bin nicht zufrieden, weil ich viele Verletzungen hatte. In meiner ganzen Karriere bin ich nicht so oft ausgefallen wie dieses Jahr. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr mehr Glück habe", so der Weltmeister von 2010, der im Sommer den Titel in Brasilien mit der Seleccion verteidigen will.

Javi Martinez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung