Fussball

DFB ermittelt gegen Bayer

SID
Die Leverkusener danken den Fans, die das Team unterstützen und niemanden beleidigen
© getty

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ermittlungen gegen Bayer Leverkusen aufgenommen, nachdem am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Werder Bremen (2:1) im Bayer-Fanblock ein Banner homophoben Inhalts gezeigt wurde. Dies berichtet die Rheinische Post.

Nach Vorliegen und Auswertung der Stellungnahme werde über den weiteren Fortgang des Verfahrens entschieden, hieß es vonseiten des DFB.

Im Leverkusener Fanblock war am Samstag ein Banner mit dem Wortlaut "Vereinsfarben uninteressant - Hauptsache die Homofahne in der Hand" entrollt worden. Dies richtete sich gegen Bremer Anhänger.

Alle Infos zu Bayer Leverkusen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung