Club hofft auf Ginczek - TSG dran?

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 13.05.2014 | 14:10 Uhr
Daniel Ginczek erzielte in 17 Pflichtspielen für den FC Nürnberg drei Treffer
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der 1. FC Nürnberg treibt seine Kaderplanungen für die 2. Bundesliga voran und hofft, dabei auf Stürmer Daniel Ginczek bauen zu können. Der 23-Jährige hat in seinem Vertrag allerdings eine Ausstiegsklausel und soll bereits andere Klubs auf den Plan rufen.

Wie die "Nürnberger Zeitung" berichtet, gilt die TSG 1899 Hoffenheim als ernsthafter Interessent, wenngleich sich Ginczek aktuell noch von einem Kreuzbandriss erholt.

Nürnberg verpflichtete den Stürmer erst vor der Saison für 1,5 Millionen Euro, musste ihm aber eine Ausstiegsklausel gewähren. Dennoch betonte Sportvorstand Martin Bader, dass Ginczek deshalb nicht für "kleines Geld" zu haben sei.

Bader sortiert aus

"Wichtig ist, dass Daniel weiß, welche Akzeptanz und welchen Stellenwert er im Verein und in der Mannschaft genießt", so Bader weiter: "Und es kann ja auch etwas Besonderes sein, mit uns aufzusteigen." Mit Josip Drmic (für rund sieben Millionen Euro nach Leverkusen) musste der Club seinen Topstürmer bereits abgeben.

Wie der Kader für die kommende Saison aussehen wird, ist indes noch völlig offen. Die Routiniers Per Nilsson, Markus Feulner, Javier Pinola und Makoto Hasebe sind aktuell ohne Vertrag, doch Bader kündigte an, sich nur mit den Spielern zusammenzusetzen, "bei denen ich das Gefühl habe, dass sie wissen, was kaputtgegangen ist und wie sie es wieder gutmachen können".

Daniel Ginczek im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung