Immobile: FC Turin attackiert den BVB

Von Jan Konietzny / Robert Simbeck
Mittwoch, 14.05.2014 | 16:01 Uhr
Ciro Immobile soll bei Borussia Dortmund Robert Lewandowski ersetzen
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
FIFA Club World Cup
Casablanca -
Urawa
FIFA Club World Cup
Gremio -
Pachuca
Coupe de la Ligue
Toulouse -
Bordeaux
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Coupe de la Ligue
Monaco -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Groningen -
PSV Eindhoven
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian – Glasgow Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo Funchal
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
Saint-Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Strasbourg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennaiyin -
Kerala Blasters
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheff Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
Roma
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II

Borussia Dortmund traf sich zuletzt in Turin mit Verantwortlichen von Juventus, um ein erstes Sondierungsgespräch hinsichtlich eines möglichen Transfers von Stürmer Ciro Immobile zu führen. Der FC Turin, der 50 Prozent der Transferrechte an Immobile hält, ist weiterhin vom Dortmunder Vorgehen überrascht - und angesäuert.

Alberto Barile, Marketing- und Kommunikationsdirektor des FC Turin, äußerte sich exklusiv gegenüber SPOX zur Thematik: "Die Sache ist wie folgt: Ciro Immobile gehört zu je 50 Prozent uns und Juventus. Am vergangenen Freitag hat Borussia Dortmund nur mit Juventus gesprochen - und am Abend dann noch mit Ciros Berater."

Barile weiter: "Allerdings gehört Ciro eben genau so uns, noch dazu spielt er bei uns. Ich wüsste wirklich gerne, wie Dortmund auf die Idee kommt, nur mit Juventus zu reden. Ohnehin verstößt die gesamte Vorgehensweise gegen das Transferreglement der FIFA."

Ciro Immobile im Porträt: Turiner torello

"Denkbar schlechter Zeitpunkt"

Immobile soll sich laut Aussage von BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bereits für einen Wechsel nach Dortmund entschieden haben. Die Situation um den besten Torjäger der Serie A kommt für Turin und Barile zu einem "denkbar schlechten Zeitpunkt. Wir haben am Sonntag ein wichtiges Spiel in Florenz, wo es für uns um alles geht. Wir wollen in die Europa League. Solche Geschichten helfen da nicht."

Zuletzt wurde zudem berichtet, dass auch Atletico Madrid ein Auge auf Immobile geworfen habe, um einem möglichen Abgang von Stürmer Diego Costa entgegen zu treten. Barile bekräftigt diesbezüglich: "Bei uns haben sich bisher weder Borussia Dortmund noch Atletico Madrid gemeldet."

"Wenn er wirklich gehen will..."

Beim FC Turin hofft man darauf, den 24-Jährigen weiter in den eigenen Reihen halten zu können: "Es wäre gut für ihn, wenn er bei uns bleibt. Wir sind wie eine Familie hier und haben ein sehr gutes Verhältnis zu ihm. Bei uns hat er schließlich seinen Durchbruch geschafft."

Wie die Geschichte ausgehen wird, dürfte sich erst nach dem Saisonende der italienischen Liga entscheiden: "Wir sprechen nach der Saison mit Ciro über die Situation. Wenn er wirklich gehen will, dann werden wir ihm keine Steine in den Weg legen. Auch Angelo Ogbonna kam Ende der letzten Saison zu uns und bat um die Freigabe für einen großen Klub - wir haben ihn zu Juventus ziehen lassen", sagt Barile.

Ciro Immobile im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung