Helden namens Glesius

Von Sebastian Hahn
Dienstag, 06.05.2014 | 21:12 Uhr
Arno Glesius sicherte dem KSC 1988 den Klassenerhalt
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

HSV, Nürnberg oder Braunschweig - wer "darf" in die Relegation? Die Bundesliga steuert auf ein legendäres Abstiegsfinale zu. Davon gab es in 50 Jahren reichlich. Ein Rückblick auf die größten Abstiegskrimis der Bundesliga-Geschichte.

Saison 1968/69: Overath rettet Köln

Absteiger: 1. FC Nürnberg, Kicker Offenbach

Gerettet: Borussia Dortmund, 1. FC Köln

Die Stimmung im Müngersdorfer Stadion zu Köln ist alles andere als heiter. Nach Platz vier im Vorjahr spielt die Mannschaft von Hans Merkle eine durchwachsene Saison und steht einen Spieltag vor Schluss nur zwei Punkte entfernt von einem Abstiegsplatz. Nach der Meisterschaft 1964 droht fünf Jahre später schon der Abschied aus dem Oberhaus.

Ähnlich geht es Borussia Dortmund. Nach einer bis dato alarmierend schwachen Saison setzte man im März Helmut Schneider vor die Tür, Hermann Lindemann übernahm. Doch der Erfolg blieb auch weiterhin aus, mit einem Remis am vorletzten Spieltag gegen Nürnberg sehen sich die Fans der Schwarz-Gelben immer noch in akuter Abstiegsnot.

Der 34. Spieltag ist allerdings wie gemacht für Hitchcock-Fans und zeitgleich der absolute Albtraum für herzschwache Zuschauer. Die vier Mannschaften, die am Ende der Tabelle stehen, treffen jeweils in direkten Duellen aufeinander: Dortmund empfängt die punktgleichen Kickers aus Offenbach, Köln begrüßt den amtierenden Meister 1. FC Nürnberg, der einen Punkt hinter den Geißböcken lauert.

Während in Dortmund schon früh nach Toren von Horst Trimmhold (9.) und Werner Weist (34.) alles klar ist, gehen in Köln beide Mannschaften torlos in die Kabine. Noch steht Köln über dem Strich, aber ein Tor des FCN und die Kölner sind abgestiegen. Dann folgt die entscheidende 52. Minute. Während Willi Neuberger in Dortmund alles klar macht, schießt Wolfgang Overath die Kölner ins Glück.

Später treffen noch Carl-Heinz Rühl und Heinz Hornig, die die Klassenerhalts-Party einleiten. Beide Vereine landen im kommenden Jahr unter den Top 5 und vertreiben das Abstiegsgespenst erstmal wieder für einige Jahre.

1969: Overath rettet Köln

1971: Skandal erschüttert Abstiegskampf

1988: Glesius wird zum Last-Minute-Helden

1992: Wattenscheid mit Monster-Comeback

1996: Münch schießt den FCK ins Tränental

1999: Fjörtoft rettet die Titanic

2013: 1899 im "Elfmeterschießen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung