Donnerstag, 13.03.2014

Nach Trainerwechsel in Stuttgart

Dutt: "Analysen in den Papierkorb"

Ironisch hat Werder Bremens Trainer Robin Dutt auf die bevorstehende Premiere seines Kollegen Huub Stevens für den VfB Stuttgart beim Gastspiel der Schwaben am Samstag (15.30 Uhr) in der Hansestadt reagiert.

Robin Dutt kann sich auf die Taktiv des VfB Stuttgart nicht wirklich einstellen
© getty
Robin Dutt kann sich auf die Taktiv des VfB Stuttgart nicht wirklich einstellen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Da kann ich ja jetzt alle Analysen in den Papierkorb schmeißen", sagte der Werder-Coach 48 Stunden vor dem Duell der beiden abstiegsbedrohten Mannschaften.

Ungeachtet ihrer prekären Tabellensituation hat Dutt von den Stuttgartern eine hohe Meinung: "Sie sind nicht so schlecht wie ihr aktueller Tabellenstand. Eigentlich müssten sie im gesicherten Mittelfeld stehen."

Alles zu Werder Bremen

Das könnte Sie auch interessieren
Alexander Nouris Vertrag bei Werder läuft noch bis zum Saisonende

Baumann rechnet fest mit Nouri-Verbleib

Bremens Max Kruse erzielte gegen den FC Ingolstadt vier Tore

Viererpack! Bremens Kruse erledigt Ingolstadt

Robert Bauer spielte bereits gegen den HSV mit einem Bänderriss

Bremens Bauer spielt weiter mit Bänderriss


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.