Nach 16 Jahren in Frankfurt

Jung nach Wolfsburg?

Von Marco Nehmer
Donnerstag, 20.03.2014 | 13:09 Uhr
Sebastian Jung spielte bereits in der Jugend für die Eintracht aus Frankfurt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
Fr21:00
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der VfL Wolfsburg will weiter aufrüsten und plant den Zukauf eines Rechtsverteidigers. Nachdem im vergangenen Sommer bereits mit Sebastian Jung verhandelt worden war, wollen die Wölfe nun offenbar einen neuen Anlauf beim Profi von Eintracht Frankfurt unternehmen.

Wie der "Kicker" berichtet, kann Jung die Hessen im Sommer trotz laufenden Vertrags bis 2015 vorzeitig für eine festgeschriebene Ablösesumme verlassen. Diese soll bei zweieinhalb Millionen Euro liegen. Für den gleichen Preis hätte der 23-Jährige bereits vor der laufenden Saison gehen können, Jung entschied sich aber zum Verbleib.

Schon damals war der VfL dran an Jung, der auch wegen des nun scheidenden Trainers Armin Veh am Main blieb. "Es hat sich nichts geändert, ich finde ihn noch immer gut" erneuerte Wölfe-Manager Klaus Allofs nun sein Interesse. Der frühere Bremer Sportdirektor verfolgt seit Längerem den Werdegang des Defensivmanns und habe ihn "bei Werder schon mal ins Auge gefasst".

Ochs und Träsch auf dem Abstellgleis?

Jung, neben dem auch Thomas Meunier vom FC Brügge gehandelt wird, wäre für die Niedersachsen ein wichtiges Puzzleteil in der Kaderplanung zur neuen Saison. Patrick Ochs und Christian Träsch bringen solide Leistungen, fallen aber ab im Vergleich zu Ricardo Rodriguez, der die linke Seite bearbeitet. Beide sind noch bis 2015 gebunden, eine Verlängerung ist derzeit laut Allofs "kein Thema".

Das Frankfurter Urgestein Sebastian Jung spielt bereits seit seinem achten Lebensjahr für die Eintracht und debütierte 2009 bei den Profis. In der 1. und 2. Bundesliga lief Jung bislang 139 Mal für die SGE auf. Mit sechs Assists ist er in der laufenden Saison der Top-Vorlagengeber bei den Hessen.

Sebastian Jung im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung