Schneider kriegt Schonfrist

SID
Samstag, 01.03.2014 | 10:59 Uhr
Thomas Schneider und der VfB Stuttgart verloren zuletzt sieben Bundesliga-Partien in Folge
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Trainer Thomas Schneider vom abstiegsbedrohten VfB Stuttgart kann einigermaßen entspannt in das Spiel in der Fußball-Bundesliga am Sonntag bei Eintracht Frankfurt (17.15 im LIVE-TICKER) gehen.

Nach sieben Niederlagen nacheinander sei das Spiel "für Thomas Schneider kein Entscheidungsspiel. Es ist ein extrem wichtiges Spiel, aber keines, das letztendlich die Entscheidung über den Trainer bedeutet", sagte VfB-Aufsichtsratschef Joachim Schmidt in einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten.

Das bedeute nicht, ergänzte Schmidt, dass es keine Gedanken über mögliche Szenarien gebe. Aber er "hoffe sehr", dass Schneider der Trainer des VfB bleiben könne:

"Die Entscheidung für ihn wurde in diesem Fall nicht nach der Verfügbarkeit eines Trainers getroffen, sondern danach, wer unsere Philosophie bestmöglich umsetzen kann." Schneider hatte nach drei Niederlagen in den ersten drei Spielen der Bundesliga-Saison Bruno Labbadia abgelöst.

Thomas Schnieder im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung