Abschied in Gladbach?

Eberl lässt Zukunft von Arango offen

SID
Sonntag, 23.03.2014 | 09:39 Uhr
Juan Arango lieferte mit seinem Treffer gegen Hertha ein weiteres Argument für einen Verbleib
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Sportdirektor Max Eberl hat die Zukunft von Juan Arango bei Borussia Mönchengladbach weiter offen gelassen. "Wir nehmen uns die Ruhe, um zu entscheiden, was wir tun", sagte Eberl nach dem 3:0 (3:0)-Erfolg des Tabellenfünften gegen Hertha BSC.

"Wir nehmen uns die Ruhe, um zu entscheiden, was wir tun", sagte Eberl nach dem 3:0 (3:0)-Erfolg des Tabellenfünften gegen Hertha BSC.

Der Vertrag von Publikumsliebling Arango läuft am Saisonende aus. "Wir müssen über seine Qualitäten nicht reden, es gibt aber auch ein paar Defizite", sagte Eberl über den 33-Jährigen.

Arango spielt seit knapp fünf Jahren für die Gladbacher. Dennoch könnten die Verantwortlichen zu dem Schluss kommen, wie im vergangenen Jahr im Fall Mike Hanke, dass man getrennte Wege geht. Vorwürfe, man halte Arango hin, wollte Eberl aber nicht gelten lassen. "Wir sind keine Arschlöcher", sagte Eberl.

Juan Arango im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung