Prödl fordert Zeichen von Werder

SID
Dienstag, 11.03.2014 | 16:20 Uhr
Sebastian Prödl will Klarheit über seine Zukunft
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Innenverteidiger Sebastian Prödl von Werder Bremen will spätestens im Sommer Klarheit über seine Zukunft haben. "Ich will wissen, wie es weiter geht mit mir in Bremen", sagte der 26 Jahre alte österreichische Nationalspieler zu Bremer Medienvertretern am Dienstag.

2015 läuft Prödls Vertrag an der Weser aus, doch bis dahin mag er sich nicht mit einer Entscheidung über eine mögliche Vertragsverlängerung gedulden: "Entweder wir verlängern, oder ich lasse meinen Vertrag auslaufen." Nach der laufenden Saison sei auch ein Wechsel möglich.

Aktuell mache er sich aber wenig Gedanken über seine persönliche Situation, sagte Prödl, der seit 2008 für Werder aufläuft: "Für mich steht der Abstiegskampf im Vordergrund."

Sebastian Prödl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung