Firmino verlängert - S04 hat Interesse

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 26.03.2014 | 20:10 Uhr
Roberto Firmino (l.) ist mit neun Treffern der Top-Torschütze bei Hoffenheim
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der FC Schalke 04 bastelt am Kader für die Zukunft, Trainer Jens Keller hat jetzt sein Interesse an Roberto Firmino von der TSG 1899 Hoffenheim bekundet. Der Brasilianer könnte Jefferson Farfan oder Julian Draxler, die beide eine Ausstiegsklausel haben, beerben. Allerdings hat Firmino seinen Vertrag in Hoffenheim verlängert.

"Roberto Firmino ist ein guter Spieler, der uns weiterhelfen könnte. Er hat eine hohe Qualität. Für uns wäre er sicher interessant", bestätigte Keller in der "Sport Bild".

Hoffenheim reagierte umgehend auf das Schalker Interesse und verlängerte den Vertrag mit Firmino bis 2017.

"Wir sind sehr froh, dass es dem Klub gelungen ist, Roberto als einen enorm wichtigen Bestandteil dieser jungen Mannschaft, hier in Hoffenheim zu halten", kommentiert der Vorsitzende der TSG-Geschäftsführung, Peter Rettig, die Vertragsverlängerung.

Firmino sagte: "Ich fühle mich hier sehr wohl. Mir gefällt der vom Verein eingeschlagene Weg. Wir spielen einen aufregenden Fußball, der Teamgeist ist super und ich werde weiter hart an mir arbeiten, um der Mannschaft auch künftig so gut es geht zu helfen."

Schlechte Karten also für Schalke, das seine Leistungsträger, die keine Ausstiegsklausel besitzen, unbedingt halten.

"Das Gerüst nicht einreißen"

"Stammspieler, bei denen wir eine Entscheidung über die Zukunft mittreffen können, werden wir auf jeden Fall halten. Wir wollen das Gerüst nicht einreißen, sondern weiter stabilisieren und aufbauen", erklärte Manager Horst Heldt.

Neben Julian Draxler kann auch der zuletzt für seinen Shopping-Trip nach Mailand kritisierte Jefferson Farfan den Verein im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme verlassen.

Torhüter Ralf Fährmann dagegen hat sich mit starken Leistungen in den Vordergrund gespielt und soll trotz Vertragsende 2015 sowie der Verpflichtung von Fabian Giefer bleiben.

"Ein Abschied von Ralf im Sommer ist gar kein Thema", betonte Keller: "Ralf hat eine unglaubliche Entwicklung bei uns genommen. Wenn er weiter diese Qualität abruft, müssen wir über die Position in der nächsten Saison ganz und gar nicht sprechen."

Roberto Firmino im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung