Scheibe des HSV-Bus geht zu Bruch

Krawalle vor dem Nordderby

SID
Sonntag, 02.03.2014 | 12:11 Uhr
In Bremen gab es vor und während des Spiels einige Ausschreitungen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Vor dem 100. Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV ist der Mannschaftsbus des HSV mit Flaschen und Dosen beworfen worden. Wie die Polizei Bremen bestätigte, ging dabei eine Scheibe zu Bruch. Verletzt wurde niemand.

Zudem ist es rund um das Duell zu weiteren Krawallen gekommen. "Wie es aussieht, ist es aber glimpflicher verlaufen als befürchtet. Das liegt auch an der Vielzahl der Beamten, die im Einsatz sind", sagte eine Polizeisprecherin dem SID am Samstagabend nach dem 1:0-Sieg von Werder Bremen.

Vor, während und nach dem Nordderby hat die Bremer Polizei 15 Personen aus beiden Lagern vorübergehend festnehmen müssen. Die Stimmung sei "hochgradig aggressiv" gewesen, erklärte ein Polizeisprecher, nennenswerte Verletzungen und größere Zwischenfälle seien jedoch ausgeblieben. Rund 1000 Polizisten sind rund um das Nordderby im Einsatz.

Der 23.Spieltag in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung