Standing des VfL Wolfsburg

Allofs: "Noch keine CL-Mannschaft"

SID
Mittwoch, 05.03.2014 | 15:55 Uhr
Am Samstag geht es für Allofs und Co. gegen die Bayern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Trotz anderslautender Einschätzungen der Konkurrenzklubs hält Manager Klaus Allofs vom VfL Wolfsburg die Mannschaft der "Wölfe" noch nicht für stark genug, um in der Königsklasse mitzuhalten.

"Wir sind noch keine Champions-League-Mannschaft", sagte der 57-Jährige im Interview mit dem "SID".

Laut Allofs fehle dem VfL derzeit noch die Beständigkeit. "Eine Charaktereigenschaft einer erfolgreichen Mannschaft ist, dass sie immer ein Mindestmaß an Qualität abrufen kann. Bei uns schwankt das noch zu sehr. Wir können das sehr gut machen, aber wir haben auch Tage wie in Hoffenheim dabei", sagte der Europameister von 1980 mit Blick auf die 2:6-Schlappe am letzten Spieltag gegen 1899 Hoffenheim.

Gerede hat nicht gut getan

Das Gerede anderer Klubs, dass der VfL bereits ein Aspirant für die Königsklasse sei, habe einigen Spielern nicht gut getan. "Das sind die gefährlichen Momente, das gehört auch zu unserem Lernprozess.

Nach vier Siegen hat man uns als neue Kraft gesehen, zumal die Mannschaften um uns herum geschwächelt haben. Ich glaube, dass das nicht der Wahrheit entspricht, und wir haben darauf auch hingewiesen", sagte Allofs.

Dass der Werksklub trotz guter Rahmenbedingungen durch VW Rekordmeister Bayern München irgendwann auf Augenhöhe begegnen könne, bezweifelte Allofs.

"Ich weiß nicht, was in zehn Jahren ist, wie sich der Fußball entwickelt, aber eigentlich ist es für den VfL Wolfsburg nicht möglich", sagte der Ex-Profi und fügte an: "Wir wollen uns keine Limits setzen, aber das sind Fantasien. Wir tun gut daran, weiter in der Realität zu leben."

Alles zu den Wölfen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung