Standing des VfL Wolfsburg

Allofs: "Noch keine CL-Mannschaft"

SID
Mittwoch, 05.03.2014 | 15:55 Uhr
Am Samstag geht es für Allofs und Co. gegen die Bayern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Trotz anderslautender Einschätzungen der Konkurrenzklubs hält Manager Klaus Allofs vom VfL Wolfsburg die Mannschaft der "Wölfe" noch nicht für stark genug, um in der Königsklasse mitzuhalten.

"Wir sind noch keine Champions-League-Mannschaft", sagte der 57-Jährige im Interview mit dem "SID".

Laut Allofs fehle dem VfL derzeit noch die Beständigkeit. "Eine Charaktereigenschaft einer erfolgreichen Mannschaft ist, dass sie immer ein Mindestmaß an Qualität abrufen kann. Bei uns schwankt das noch zu sehr. Wir können das sehr gut machen, aber wir haben auch Tage wie in Hoffenheim dabei", sagte der Europameister von 1980 mit Blick auf die 2:6-Schlappe am letzten Spieltag gegen 1899 Hoffenheim.

Gerede hat nicht gut getan

Das Gerede anderer Klubs, dass der VfL bereits ein Aspirant für die Königsklasse sei, habe einigen Spielern nicht gut getan. "Das sind die gefährlichen Momente, das gehört auch zu unserem Lernprozess.

Nach vier Siegen hat man uns als neue Kraft gesehen, zumal die Mannschaften um uns herum geschwächelt haben. Ich glaube, dass das nicht der Wahrheit entspricht, und wir haben darauf auch hingewiesen", sagte Allofs.

Dass der Werksklub trotz guter Rahmenbedingungen durch VW Rekordmeister Bayern München irgendwann auf Augenhöhe begegnen könne, bezweifelte Allofs.

"Ich weiß nicht, was in zehn Jahren ist, wie sich der Fußball entwickelt, aber eigentlich ist es für den VfL Wolfsburg nicht möglich", sagte der Ex-Profi und fügte an: "Wir wollen uns keine Limits setzen, aber das sind Fantasien. Wir tun gut daran, weiter in der Realität zu leben."

Alles zu den Wölfen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung