Donnerstag, 27.03.2014

Rummenigge lobt Guradiola

"Ich verneige mich vor diesem Trainer"

Pep Guardiola hatte seinen Stars am Donnerstag nach der Titelfeier erst einmal frei gegeben - doch die Lobeshymnen zur 24. deutschen Meisterschaft von Bayern München rissen nicht ab. Vorstandschef Karl-Henz Rummenigge stellte dabei einmal mehr die Verdienste des spanischen Erfolgstrainers heraus.

Karl-Heinz Rummenigge hat Pep Guardiola gelobt
© getty
Karl-Heinz Rummenigge hat Pep Guardiola gelobt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Jeder habe nach dem tollen letzten Jahr mit dem historischen Triple gemeint, dass es nur noch abwärts gehen könne, "doch es ging weiter aufwärts. Pep ist ein Segen für unseren Klub, er hat unser Spiel noch einmal auf ein ganz neues Niveau gehoben. Er hat einen Fußball geschaffen, wie es ihn in Deutschland noch nie gab", schrieb Rummenigge im "Bayern-Magazin".

Er fügte pathetisch an: "Ich verneige mich vor diesem Trainer, vor diesem außergewöhnlichen Menschen und vor unserer außergewöhnlichen Mannschaft."

Auch Jupp Heynckes, der mit seiner Arbeit die Grundlage für die aktuelle Erfolgsstory des Rekordmeisters gelegt hatte, reihte sich in die Schar der zahlreichen Gratulanten ein. Das Team sei "weiterhin erfolgshungrig, das Triple hat ihren Appetit auf große Siege sogar gesteigert", schrieb der 68 Jahre alte Münchner Ex-Coach im "kicker".

Get Adobe Flash player

Heynckes: Erfolg programmiert

Philipp Lahm und Co. seien "nicht nur große Könner, sondern haben auch gemerkt, dass sie Außergewöhnliches leisten können. Das historische, erstmals von einem Bundesliga-Team errungene Triple hat sie befreit."

In der Liga, so Heynckes, sehe er "weit und breit" keinen Konkurrenten. Die Bayern würden über "den besten Kader in Europa, damit in der Welt" verfügen, "so entsteht ein extremer Konkurrenzkampf, in dem keiner auch nur ein Spiel nachlassen darf. Sonst spielt er nicht."

Für Heynckes ist der Münchner Erfolg sogar "selbstverständlich, weil diese Mannschaft einen super Charakter hat. Sie verkörpert eine verschworene Einheit, die das Wort Teamwork total verinnerlicht hat. Für mich bedeutet es einen Genuss, dieser Truppe zuzuschauen."

Nach der Niederlage im Finale der Champions League 2012 habe der FC Bayern die richtigen Weichen gestellt: "Damit wurde dem Klub eine goldene Zukunft gesichert. Und wenn man dann noch einen so exzellenten Trainer wie Pep Guardiola verpflichtet, ist der Erfolg programmiert."

Der Kader des FC Bayern im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Jerome Boateng hat sich über Jahre mit den besten Angreifern der Welt gemessen

Boateng über stärkste Gegenspieler: "Bei Ronaldo ist es einfacher"

Douglas Costa und Renato Sanches sind international begehrt

Medien: Juve und United ringen um Bayern-Stars

Der Telekom Cup findet in Mönchengladbach statt

Bayern vs. Hoffenheim im Halbfinale


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.