Olic hadert mit Wechsel

SID
Dienstag, 25.03.2014 | 14:17 Uhr
Ivica Olic`Vetrag läuft zum Saisonende aus
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ivica Olic ist mit neun Liga-Toren Wolfsburgs bester Torschütze, doch der 34-Jährige liebäugelt mit einem Wechsel auf die Insel. Nur seine drei Kinder können den Ex-Bayern-Profi wohl noch umstimmen.

Ivica Olic fühlt sich reif für die Insel. Der Angreifer vom VfL Wolfsburg spricht seit Wochen davon, dass er ein Angebot vom Premier-League-Klub Stoke City auf dem Tisch liegen hat. Der 34-Jährige würde die neue Herausforderung wohl auch liebend gern annehmen, doch seine Familie spielt nicht mit.

"Meine Kinder gehen hier zur Schule, sie wollen gerne hier bleiben", berichtete der dreifache Familienvater, der mit einer gebürtigen Berlinerin verheiratet ist. Zusammen hat das Paar die Söhne Luka und Toni sowie eine Tochter. "Ich habe noch nichts unterschrieben, aber ich war zuletzt nah dran, das zu machen", erklärte Kroatiens zweimaliger Fußballer des Jahres (2009 und 2010).

Nur Nummer zwei hinter Dost

Dass Olic selbst lieber das Zweijahresangebot des aktuellen Tabellen-10. der Premier League annehmen würde, überrascht nicht. Der frühere Bayern-Profi ist mit seiner Situation bei den Wölfen nicht zufrieden.



Mit neun Toren gilt der Kroate zwar als mit Abstand treffsicherster VfL-Schütze in der Liga, doch in der Rückrunde war er bei Trainer Dieter Hecking meist nur zweite Wahl und kam lediglich dreimal von Beginn an zum Zug.

"Ich war nicht glücklich mit meiner Situation", sagte Olic dann auch am Wochenende nach dem mäßigen 1:1 zu Hause gegen den FC Augsburg. Da sich Stürmer-Rivale Bas Dost wegen einer Entzündung am Hüftbeuger zuvor abgemeldet hatte, durfte Olic nach sechs Spielen als Ersatzmann erstmals wieder von Beginn an ran und retteten den Wölfen mit seinem Kopfballtreffer (81.) zumindest noch einen Zähler in dem verkorksten Spiel.

Nur Einjahresvertrag-Angebot

Olic fühlt sich in Wolfsburg nicht genug wertgeschätzt. Dazu passt, dass Manager Klaus Allofs dem laufstarken Angreifer nur einen Einjahresvertrag angeboten hat. Der Manager blieb dennoch zuversichtlich, dass der 90-malige kroatische Nationalspieler unterschreibt. "Es ist ok, wenn er noch Zeit braucht", sagte Allofs zuletzt über den wuseligen Stürmer, den Allofs' Vorgänger Felix Magath 2012 vom deutschen Rekordmeister Bayern München an den Mittellandkanal geholt hatte.

Olic selbst, der zuletzt auch immer wieder mit seinem Ex-Verein Hamburger SV in Verbindung gebracht worden war, will im Spätherbst seiner Karriere nichts überstürzen. Wahrscheinlich unterschreibt er seinen letzten Vertrag als Spieler.

Der Routinier verspürt keinerlei Druck, auch weil er das Geschäft bestens kennt. "Früher, als ich als junger Spieler nach meinem Gehalt gefragt habe, wurde mir immer gesagt: nächste Woche. So mache ich das jetzt auch", meinte Olic, mit einem Schmunzeln auf den Lippen. Dennoch: In den nächsten Tage wird mit einer Entscheidung des Torjägers gerechnet.

Ivica Olic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung