Kein Nachteil bei Verhandlungen

SID
Donnerstag, 27.03.2014 | 14:30 Uhr
Heribert Bruchhagen hat in den nächsten Wochen einiges zu tun
© getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
CSL
Live
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Trotz der noch ungelösten Trainer-Frage sieht Vorstands-Boss Heribert Bruchhagen Eintracht Frankfurt bei den Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen nicht im Nachteil.

"Es ist falsch zu glauben, dass Spieler, die mit der Eintracht verhandeln, ihr Kommen oder Nichtkommen von einem Trainer abhängig machen", sagte Bruchhagen bei hr-iNFO: "Das lese ich zwar häufig. Aber die Erfahrungen, die ich in 26 Jahren Bundesliga gemacht habe, sind genau gegenteilig."

Laut Bruchhagen (65) gebe es eine "eine Vielzahl von Trainern", die gerne für die Eintracht arbeiten möchten. Die Hessen sind auf der Suche nach einem Nachfolger von Armin Veh (53), der seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängert.

Der Stuttgarter Meistercoach hatte die Frankfurter im Juli 2011 übernommen. Nach der Rückkehr in die Bundesliga hatte Veh die Eintracht in der vergangenen Saison überraschend auf Platz sechs und in die Europa League geführt.

Nach dem 1:0-Erfolg über Borussia Mönchengladbach am Mittwochabend haben sich die Hessen ihrer Abstiegssorgen weitgehend entledigt. Als Tabellen-Elfter hat der deutsche Meister von 1959 nach dem 27. Spieltag acht Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Der Eintracht-Kader in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung