Donnerstag, 06.03.2014

Nach Pleitenserie bei Schalke

Kapitän Höwedes schlägt Alarm

Schalkes Kapitän Benedikt Höwedes nimmt seine Mannschaft vor dem Spiel am Samstag gegen Hoffenheim in die Pflicht. Nach den Klatschen gegen Real Madrid und Bayern München fordert der 26-jährige Verteidiger eine andere Einstellung der Mannschaft.

Benedikt Höwedes erwartet nach den jüngsten Niederlagen eine Reaktion seiner Mannschaft
© getty
Benedikt Höwedes erwartet nach den jüngsten Niederlagen eine Reaktion seiner Mannschaft
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Wir müssen Kampf und Aggressivität zeigen. All das, was wir zuletzt komplett haben vermissen lassen. Wir werden eine deutliche Reaktion zeigen", erklärt Höwedes in der "Bild".

Der Kapitän prangert besonders den Einsatz und Siegeswillen des Teams in den letzten Partien an: "Jeder hatte in diesen Spielen sein Päckchen zu tragen, und jeder muss sich an die eigene Nase fassen. Ich glaube, dass es jetzt jeder verstanden hat und eine Reaktion zeigt."

Schalke noch nicht am Ende

Das ist nach der Enttäuschung im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid und der Klatsche gegen Bayern auch dringend notwendig. Trotz der Rückschläge sieht Höwedes die Schalker aber nicht am Ende: "Auch wenn die Ergebnisse unterirdisch schlecht waren, wollen wir nicht vom totalen Zusammenbruch reden."

Auch Ralf Fährmann hofft auf Wiedergutmachung und will der TSG Hoffenheim, die nach dem 6:2-Erfolg gegen Wolfsburg mit breiter Brust nach Gelsenkirchen reisen, einen heißen Empfang bereiten: "Wir sind jetzt wachgerüttelt. Hoffenheim wird von der ersten Sekunde an spüren, dass wir zu Hause eine Macht sind. Wir wollen ein Feuerwerk abbrennen."

Aktuell liegen die Königsblauen auf Rang vier und damit weiter gut im Rennen um die Champions-League-Plätze. Eine weitere Niederlage kann sich Schalke nach den Ergebnissen der vergangenen Woche aber nicht erlauben.

Alle Infos zum FC Schalke 04

Martin Klotz
Das könnte Sie auch interessieren
Leon Goretzka meldet sich wieder fit für Schalke

Goretzka für Schalke einsatzbereit

Benjamin Stambouli möchte Schalke 04 nicht verlassen

Stambouli über Wechselgerüchte: "Das ist Quatsch"

Clemens Tönnies will S04-Jahrhunderttrainer Huub Stevens 2018 als Aufsichtsrats-Mitglied gewinnen

Schalke: Tönnies will Stevens 2018 in Aufsichtsrat einbinden


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.