Berater dementiert Verhandlungen

"Focus": Bayern an Gündogan dran

Von SPOX
Dienstag, 04.03.2014 | 09:33 Uhr
Ilkay Gündogan, Borussia Dortmund, FC Bayern München
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Folgt auf Mario Götze und Robert Lewandowski nun Ilkay Gündogan? Laut dem "Focus" gab es bereits erste Sondierungsgespräche zwischen dem FC Bayern München und Dortmunds Mittelfeldstar. Gündogans Umfeld dementierte den Kontakt.

Ilkay Gündogan wird seit Jahren bereits mit Europas Top-Klubs in Verbindung gebracht. Das Interesse von Real Madrid und FC Barcelona gilt schon seit langer Zeit als verbrieft, auch englische Spitzenvereine sollen ein Auge auf den Dortmunder geworfen haben.

Von einem Interesse des FC Bayern München am defensiven Mittelfeldspieler war jedoch nie die Rede - bis jetzt. Das Nachrichtenmagazin "Focus" schreibt plötzlich von einem möglichen Wechsel von Gündogan nach München.

Demnach habe es bereits erste Sondierungsgespräche mit dem 23-Jährigen über einen potenziellen Transfer gegeben. Für diesen Fall würde Gündogan seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Mario Götze sowie seinem Noch-Mitspieler Robert Lewandowski nach München folgen.

In München herrscht zwar mit Thiago, Javi Martinez, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos ein außerordentliches Überangebot im zentralen Mittelfeld, jedoch steht hinter Letzterem mittlerweile ein kleines Fragezeichen.

Druck auf Kroos?

Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung beim FCB liegen auf Eis. Gleichzeitig scheint das Interesse von Manchester United an Kroos immer konkretere Formen anzunehmen.

Viel wird über einen Wechsel im Sommer spekuliert, auch wenn der FC Bayern jegliche Gerüchte dazu dementiert. Durch die Gespräche mit Gündogan könnten sich die Münchner einen Plan B schaffen und gleichzeitig den Druck auf Kroos erhöhen.

Das Umfeld des Mittelfeldspielers dementierte jedoch gegenüben den "Ruhrnachrichten" einen Kontakt nach München. "Es gab keine Verhandlungen mit den Bayern. Wir haben immer gesagt, dass Borussia Dortmund unser erster Ansprechpartner ist. Daran halten wir uns. Der Junge soll jetzt erst einmal gesund werden", so Irfan Gündogan, Vater und Berater des Nationalspielers.

Gündogan selbst war im Sommer 2011 vom 1. FC Nürnberg zum BVB gewechselt. In der laufenden Saison plagen ihn jedoch regelmäßig Rückenprobleme, weshalb er erst zu einem Bundesliga-Einsatz kam. Auch sein Einsatz bei der WM 2014 in Brasilien scheint dadurch gefährdet.

Ilkay Gündogan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung