Dienstag, 04.03.2014

Berater dementiert Verhandlungen

"Focus": Bayern an Gündogan dran

Folgt auf Mario Götze und Robert Lewandowski nun Ilkay Gündogan? Laut dem "Focus" gab es bereits erste Sondierungsgespräche zwischen dem FC Bayern München und Dortmunds Mittelfeldstar. Gündogans Umfeld dementierte den Kontakt.

Ilkay Gündogan, Borussia Dortmund, FC Bayern München
© getty
Ilkay Gündogan, Borussia Dortmund, FC Bayern München

Ilkay Gündogan wird seit Jahren bereits mit Europas Top-Klubs in Verbindung gebracht. Das Interesse von Real Madrid und FC Barcelona gilt schon seit langer Zeit als verbrieft, auch englische Spitzenvereine sollen ein Auge auf den Dortmunder geworfen haben.

Von einem Interesse des FC Bayern München am defensiven Mittelfeldspieler war jedoch nie die Rede - bis jetzt. Das Nachrichtenmagazin "Focus" schreibt plötzlich von einem möglichen Wechsel von Gündogan nach München.

Demnach habe es bereits erste Sondierungsgespräche mit dem 23-Jährigen über einen potenziellen Transfer gegeben. Für diesen Fall würde Gündogan seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Mario Götze sowie seinem Noch-Mitspieler Robert Lewandowski nach München folgen.

In München herrscht zwar mit Thiago, Javi Martinez, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos ein außerordentliches Überangebot im zentralen Mittelfeld, jedoch steht hinter Letzterem mittlerweile ein kleines Fragezeichen.

Druck auf Kroos?

Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung beim FCB liegen auf Eis. Gleichzeitig scheint das Interesse von Manchester United an Kroos immer konkretere Formen anzunehmen.

Bundesliga Spielplaner - Der Tabellenrechner von SPOX.com

Viel wird über einen Wechsel im Sommer spekuliert, auch wenn der FC Bayern jegliche Gerüchte dazu dementiert. Durch die Gespräche mit Gündogan könnten sich die Münchner einen Plan B schaffen und gleichzeitig den Druck auf Kroos erhöhen.

Das Umfeld des Mittelfeldspielers dementierte jedoch gegenüben den "Ruhrnachrichten" einen Kontakt nach München. "Es gab keine Verhandlungen mit den Bayern. Wir haben immer gesagt, dass Borussia Dortmund unser erster Ansprechpartner ist. Daran halten wir uns. Der Junge soll jetzt erst einmal gesund werden", so Irfan Gündogan, Vater und Berater des Nationalspielers.

Gündogan selbst war im Sommer 2011 vom 1. FC Nürnberg zum BVB gewechselt. In der laufenden Saison plagen ihn jedoch regelmäßig Rückenprobleme, weshalb er erst zu einem Bundesliga-Einsatz kam. Auch sein Einsatz bei der WM 2014 in Brasilien scheint dadurch gefährdet.

Ilkay Gündogan im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.