Lewandowski vor Comeback

BVB ohne Reus gegen Gladbach

SID
Donnerstag, 13.03.2014 | 15:04 Uhr
Marco Reus (l.) ist einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler der Bundesliga
© getty
Advertisement
International Champions Cup
FrLive
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Ohne Nationalspieler Marco Reus wird der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund höchstwahrscheinlich sein Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach bestreiten.

Der Ex-Gladbacher leidet noch immer unter muskulären Problemen. "Wenn nichts Außergewöhnliches passiert bis Samstag, wird er nicht dabei sein", sagte Trainer Jürgen Klopp anlässlich der Pressekonfernz am Donnerstag.

Im Westderby auflaufen wird dagegen aller Voraussicht nach Robert Lewandowski, der am vergangenen Sonntag im Gastspiel beim SC Freiburg (1:0) wegen einer Kreuzbanddehnung aussetzen musste.

"Er hat zuletzt keine Probleme verspürt und soll am Abschlusstraining am Freitag teilnehmen", ergänzte Klopp, der gegen Gladbach auf den gelbgesperrten Henrich Mchitarjan verzichten muss.

"Gladbach hat Qualität"

Er erwarte in Gladbach eine spielstarke Mannschaft, die darum kämpfen werde, ihre Negativserie zu beenden, so Klopp. "Denn Gladbach hat Qualität, auch wenn derzeit die Ergebnisse fehlen", ergänzte der 46-Jährige.

In der Vorbereitung auf die Begegnung hatte Klopp seine Mannschaft an das Hinspiel erinnert, das er zudem als "bestes Auswärtsspiel in der gemeinsamen Geschichte" bezeichnete.

Damals, am 5. Oktober, verlor der BVB mit 0:2, was den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte. "Wir haben vieles richtig gemacht, ohne etwas dafür bekommen zu haben", sagte Klopp. Das solle am Samstag nicht der Fall sein.

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung