Sammer: "Ich wollte keine Kritik üben"

SID
Samstag, 08.03.2014 | 15:54 Uhr
Matthias Sammer ist seit Juli 2012 Sportdirektor beim FC Bayern
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer war nach dem heftigen Konter von Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp am Samstag um Ausgleich bemüht.

Über seine Aussage in einem "Sport1"-Interview zur mangelnden Trainingsintensität bei den Konkurrenten in der Bundesliga meinte der Europameister von 1996 bei "Sky": "Das stimmt doch nicht. Ich habe nur gesagt, was wir machen und dass der eine oder andere es sich überlegen sollte. Ich habe in der Passage sogar noch gesagt: Ich möchte auf keinen Fall irgendwelche Kritik äußern. Und so sollte man das auch nicht aufnehmen."

Zu den Aussagen von Klopp, der Sammer am Freitag bei der offiziellen Spieltags-Pressekonferenz verbal abgewatscht hatte, sagte der Bayern-Sportdirektor "Es ist die Stärke von Bayern München, dass wir uns auf uns konzentrieren und fokussiert sind. Das ist meine Antwort darauf."

"Ich würde jeden Morgen Gott danken"

Auf die Frage, ob dies das Niveau ist, auf dem Bundesligisten öffentlich kommunizieren sollten, antwortete Sammer: "Ich kann diese Frage nicht beantworten. Die Frage müssen Sie weitergeben. Die Konzentration liegt total bei uns - und das ist das Entscheidende."

Klopp hatte am Freitag in Richtung Sammer geätzt: "Ich finde es ganz wichtig im Leben, dass man das Glück, das man hat, auch erkennt. Ich an Matthias Sammers Stelle würde jeden Morgen, bevor ich das Bayern-Trainingsgelände betrete, Gott danken, dass irgendjemand auf die Idee gekommen ist, mich dazuzunehmen."

Alles zu Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung