Sonntag, 30.03.2014

Die Stimmen zum 28. Spieltag

Verbeek: "Unverschämt! Brutal!"

Gertjan Verbeek und Christian Streich liefern sich nach dem Spiel einen verbalen Schlagabtausch, Verbeek boykottierte sogar die Pressekonferenz. Frankfurt-Trainer Armin Veh ledert gegen den Linienrichter. Braunschweigs Torsten Lieberknecht "verbiegt keiner" und eine mögliche Strafe will er nicht in die DFB-Kasse zahlen.

Christian Streich wurde von Club-Coach Verbeek scharf attackiert
© getty
Christian Streich wurde von Club-Coach Verbeek scharf attackiert

Hannover 96 - Werder Bremen 1:2 (1:0)

Thomas Eichin (Geschäftsführer Sport Werder Bremen) ...

... über den Sieg: "Ich glaube, dass wir heute ein richtig gutes Spiel gemacht haben. Besonders in der ersten Halbzeit waren wir total überlegen und bekommen dann ein dummes Tor. Gott sei Dank hat der Trainer in der Kabine die richtigen Worte gefunden. Wir haben es dann stark gemacht.

...über die Aussichten im Kampf um den Klassenerhalt: "Wir sind überhaupt noch nicht in irgendeiner Form an irgendeinem Ufer, sondern wir müssen noch viel, viel tun. Für uns sich wichtig, dass wir den Kopf oben behalten und nicht anfangen zu glauben, wir wären irgendwo."

Robin Dutt (Trainer Werder Bremen): "Wenn man so kurz vor Schluss das Siegtor erzielt, ist die Erleichterung natürlich groß. Wir haben glücklich, aber nicht unverdient gewonnen, wir waren in doppelter Hinsicht ein glücklicher Sieger. Besonders in der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Sehr ärgerlich war der Rückstand zur Pause. In der Drangphase des Gegners haben wir uns in der zweiten Halbzeit dann richtig gut gewehrt."

Dirk Dufner (Sportdirektor Hannover 96): "Mit dem 1:0 im Rücken muss man einfach souveräner spielen in der zweiten Halbzeit. Wir sind unglaublich enttäuscht, sowohl über die Art und Weise als auch über das Ergebnis. Wir werden dringend und ganz kurzfristig die Lehren daraus ziehen müssen."

Tayfun Korkut (Trainer Hannover 96): "Wir haben die große Chance liegen gelassen, uns von da unten abzusetzen. Das wird in den nächsten Wochen nicht einfacher, denn es wird nicht immer so sein, dass die anderen Teams nicht punkten. In der ersten Halbzeit haben wir sehr, sehr viel Glück gehabt, Werder war klar überlegen. Wir sind zwar in Führung gegangen, haben aber eine sehr schlechte erste Halbzeit gespielt. In der zweiten Halbzeit waren wir zwar besser, aber Werder hat klug gekontert."

Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV 3:1 (1:1)

Lucien Favre (Trainer Mönchengladbach) über den Sieg: "Wir hatten Mühe, waren zu nervös, hatten viel Druck, denn alle erwarten viel. Wir haben drei Siege aus vier Spielen erreicht, das ist nicht schlecht. Wenn wir denken, wo wir vor eineinhalb Monaten waren. Chapeau an die Mannschaft."

Max Kruse (Mönchengladbach): "Ich glaube, Leben war drin von der ersten Minute an. Man hat gesehen, dass es ein Spiel auf Augenhöhe war."

Mirko Slomka (Trainer Hamburger SV): "Es war eine sehr, sehr gute Partie von uns auswärts. und wir stehen mit null Punkten da. Das ist ganz bitter. Wir sind nach wie vor auf dem Weg, dass sich die Mannschaft stabilisiert, aber wir brauchen natürlich im Angriff mehr Qualität, mehr Klasse, damit wir in einer Auswärtspartie mal zwei oder drei Tore machen. Wir geben der Mannschaft den Glauben, dass sie es können, und das brauchen sie auch.

Rafael van der Vaart (Hamburger SV): "Wir haben es bis zur 75. Minute eigentlich ganz gut gespielt, sind gut gestanden und haben unheimlich gekämpft. Aber man merkt, wenn man da unten steht, braucht man auch ein bisschen Glück. Ich fand den Klassenunterschied nicht so ganz groß. Wir können nicht ganz unzufrieden sein. Wenn wir so weiterspielen wie in den ersten 75 Minuten, schaffen wir es. Das ist der richtige Weg."

Die besten Bilder des 28. Spieltags
HANNOVER 96 - WERDER BREMEN 1:2: Ein gepflegtes Sonnenbad vor dem Spiel. Hauptsache die Spieler machen es während der Partie nicht nach
© getty
1/47
HANNOVER 96 - WERDER BREMEN 1:2: Ein gepflegtes Sonnenbad vor dem Spiel. Hauptsache die Spieler machen es während der Partie nicht nach
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg.html
Die richtige Position für ein Sonnenbad haben die Herren ja bereits eingenommen
© getty
2/47
Die richtige Position für ein Sonnenbad haben die Herren ja bereits eingenommen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=2.html
Der Ungar Szabolcs Huszti sorgt mit einem schlitzohrigen Freistoß für die Führung der Gastgeber
© getty
3/47
Der Ungar Szabolcs Huszti sorgt mit einem schlitzohrigen Freistoß für die Führung der Gastgeber
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=3.html
Sebastian Prödl sichert den Bremern mit seinem Last-Minute-Treffer den Sieg
© getty
4/47
Sebastian Prödl sichert den Bremern mit seinem Last-Minute-Treffer den Sieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=4.html
Die Grün-Weißen können am Ende den Befreiungsschlag im Abstiegskampf feiern
© getty
5/47
Die Grün-Weißen können am Ende den Befreiungsschlag im Abstiegskampf feiern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=5.html
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - HAMBURGER SV 3:1: Tänzchen gefällig? Keine Zeit dafür, denn der HSV kämpft ums blanke Überleben
© getty
6/47
BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - HAMBURGER SV 3:1: Tänzchen gefällig? Keine Zeit dafür, denn der HSV kämpft ums blanke Überleben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=6.html
Beschwört Mirko Slomka höhere Mächte oder ist das eine neue Form der Meditation?
© getty
7/47
Beschwört Mirko Slomka höhere Mächte oder ist das eine neue Form der Meditation?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=7.html
Auf jeden Fall hat es geholfen. Zoua lässt mit seinem Kopfball BMG-Keeper Marc-Andre ter Stegen keine Chance
© getty
8/47
Auf jeden Fall hat es geholfen. Zoua lässt mit seinem Kopfball BMG-Keeper Marc-Andre ter Stegen keine Chance
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=8.html
Was auch immer es war. Es ist anscheinend verbraucht. Mancienne bekommt den Ball an die Hand. Daems besorgt den Ausgleich
© getty
9/47
Was auch immer es war. Es ist anscheinend verbraucht. Mancienne bekommt den Ball an die Hand. Daems besorgt den Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=9.html
Raffael macht den Deckel zu und sendet noch Grüße in die Heimat
© getty
10/47
Raffael macht den Deckel zu und sendet noch Grüße in die Heimat
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=10.html
Des einen Freud, ist des anderen Leid. Dem Bundesliga-Dino droht der historische Abstieg
© getty
11/47
Des einen Freud, ist des anderen Leid. Dem Bundesliga-Dino droht der historische Abstieg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=11.html
FREIBURG - NÜRNBERG 3:2: Im Abstiegskampf müssen sich die Breisgauer und die Cluberer noch gehörig strecken
© getty
12/47
FREIBURG - NÜRNBERG 3:2: Im Abstiegskampf müssen sich die Breisgauer und die Cluberer noch gehörig strecken
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=12.html
Die Gäste gehen durch einen Kopfball von Abwehrrecke Emanuel Pogatetz in Führung
© getty
13/47
Die Gäste gehen durch einen Kopfball von Abwehrrecke Emanuel Pogatetz in Führung
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=13.html
Doch Freiburg schlägt in Person seiner eigenen Kante in der Abwehr zurück: Pavel Krmas
© getty
14/47
Doch Freiburg schlägt in Person seiner eigenen Kante in der Abwehr zurück: Pavel Krmas
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=14.html
Sonntagsschuss am Samstagabend. Felix Klaus setzt den glanzvollen Schlusspunkt
© getty
15/47
Sonntagsschuss am Samstagabend. Felix Klaus setzt den glanzvollen Schlusspunkt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=15.html
Die Breisgauer gewinnen mit 3:2 und schaffen den ersehnten Befreiungsschlag im Abstiegskampf
© getty
16/47
Die Breisgauer gewinnen mit 3:2 und schaffen den ersehnten Befreiungsschlag im Abstiegskampf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=16.html
FC Bayern München - TSG Hoffenheim 3:3: Guardiola rotierte kräftig und so durfte Robben vorerst nur zuschauen
© getty
17/47
FC Bayern München - TSG Hoffenheim 3:3: Guardiola rotierte kräftig und so durfte Robben vorerst nur zuschauen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=17.html
Erstmals wieder als Zuschauer dabei: Uli Hoeneß, der gegen die TSG seinen angestammten Platz wieder einnahm
© getty
18/47
Erstmals wieder als Zuschauer dabei: Uli Hoeneß, der gegen die TSG seinen angestammten Platz wieder einnahm
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=18.html
Küsschen gabs dabei sogar für Riberys Frau Bahiba
© getty
19/47
Küsschen gabs dabei sogar für Riberys Frau Bahiba
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=19.html
Die Anreise Hoeneß hatte sich zur Halbzeit schon gelohnt: Fünf Tore gab es zu sehen - drei von den Bayern
© getty
20/47
Die Anreise Hoeneß hatte sich zur Halbzeit schon gelohnt: Fünf Tore gab es zu sehen - drei von den Bayern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=20.html
Am Ende guckte vor allem Tom Starke gegen seinen alten Verein betröppelt - er fing sich drei Tore und die Bayern spielten nur unentschieden
© getty
21/47
Am Ende guckte vor allem Tom Starke gegen seinen alten Verein betröppelt - er fing sich drei Tore und die Bayern spielten nur unentschieden
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=21.html
LEVERKUSEN - BRAUNSCHWEIG 1:1: So viel Zeit muss sein. Sami Hyypiä mit einer kleinen Autogrammstunde
© getty
22/47
LEVERKUSEN - BRAUNSCHWEIG 1:1: So viel Zeit muss sein. Sami Hyypiä mit einer kleinen Autogrammstunde
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=22.html
Der Braunschweiger Deniz Dogan setzt seine breite Brust gegen die neue Frisur von Stefan Kießling
© getty
23/47
Der Braunschweiger Deniz Dogan setzt seine breite Brust gegen die neue Frisur von Stefan Kießling
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=23.html
In der ersten Halbzeit brachte kein Team einen Torschuss zu Stande. Gute Abwehrarbeit oder Unvermögen?
© getty
24/47
In der ersten Halbzeit brachte kein Team einen Torschuss zu Stande. Gute Abwehrarbeit oder Unvermögen?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=24.html
Der Torjäger vom Dienst sorgt per Elfmeter für den Ausgleich von Bayer Leverkusen: Stefan Kießling
© getty
25/47
Der Torjäger vom Dienst sorgt per Elfmeter für den Ausgleich von Bayer Leverkusen: Stefan Kießling
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=25.html
Das Unentschieden ist für Bayer im Kampf um die direkten Qualifikation für die Champions League sichtlich zu wenig
© getty
26/47
Das Unentschieden ist für Bayer im Kampf um die direkten Qualifikation für die Champions League sichtlich zu wenig
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=26.html
STUTTGART - DORTMUND 2:3: Vor dem Spiel gab es eine herzliche Begrüßung von zwei alten Bekannten
© getty
27/47
STUTTGART - DORTMUND 2:3: Vor dem Spiel gab es eine herzliche Begrüßung von zwei alten Bekannten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=27.html
Dann schlägt der Underdog in Person von Kapitän Gentner zu
© getty
28/47
Dann schlägt der Underdog in Person von Kapitän Gentner zu
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=28.html
Back to the future? Harnik feiert das 2:0 mit Traore und in einem Paralleluniversum mit den VfB-Fans
© getty
29/47
Back to the future? Harnik feiert das 2:0 mit Traore und in einem Paralleluniversum mit den VfB-Fans
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=29.html
Hoppla, wir können es ja doch - Marco Reus besorgt den Anschlusstreffer und lässt den VfB wieder zittern
© getty
30/47
Hoppla, wir können es ja doch - Marco Reus besorgt den Anschlusstreffer und lässt den VfB wieder zittern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=30.html
Es hat doch so gut angefangen. Die Stuttgarter können es nicht fassen. 2:3 nach 2:0. Reus versenkt den VfB mit seinem Dreierpack
© getty
31/47
Es hat doch so gut angefangen. Die Stuttgarter können es nicht fassen. 2:3 nach 2:0. Reus versenkt den VfB mit seinem Dreierpack
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=31.html
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 2:1: Zwischen der Eintracht und den Wölfen entwickelte sich von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel
© getty
32/47
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 2:1: Zwischen der Eintracht und den Wölfen entwickelte sich von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=32.html
Freude bei Frankfurt: Ein starkes Solo von Stefan Aigner - der 1:0-Pausenstand
© getty
33/47
Freude bei Frankfurt: Ein starkes Solo von Stefan Aigner - der 1:0-Pausenstand
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=33.html
Nach dem Pausentee jubelt jedoch die Wölfe - allen voran Torschütze Ivica Olic
© getty
34/47
Nach dem Pausentee jubelt jedoch die Wölfe - allen voran Torschütze Ivica Olic
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=34.html
Für das Highlight war jedoch ein Brasilianer zuständig - Naldo packte den Hammer aus rund 30 Metern aus
© getty
35/47
Für das Highlight war jedoch ein Brasilianer zuständig - Naldo packte den Hammer aus rund 30 Metern aus
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=35.html
Das war dann auch ein Tänzchen unter den Brasilianer Gustavo und Naldo wert - fast so sehenswert wie der Treffer
© getty
36/47
Das war dann auch ein Tänzchen unter den Brasilianer Gustavo und Naldo wert - fast so sehenswert wie der Treffer
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=36.html
MAINZ - AUGSBURG 3:0: In Mainz übernimmt Verteidiger Niko Bungert das Toreschießen
© getty
37/47
MAINZ - AUGSBURG 3:0: In Mainz übernimmt Verteidiger Niko Bungert das Toreschießen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=37.html
Wieviele Finger zeige ich? Werner ist nach einem Zusammenprall mit Bell sichtlich benommen
© getty
38/47
Wieviele Finger zeige ich? Werner ist nach einem Zusammenprall mit Bell sichtlich benommen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=38.html
Macht sich der Mainzer Shinji Okazaki im Liegestütz fit für den europäischen Wettbewerb
© getty
39/47
Macht sich der Mainzer Shinji Okazaki im Liegestütz fit für den europäischen Wettbewerb
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=39.html
Der FC Augsburg versuchte dagegen zu halten, aber die Mainzer waren einfach zu abgeklärt
© getty
40/47
Der FC Augsburg versuchte dagegen zu halten, aber die Mainzer waren einfach zu abgeklärt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=40.html
Mainz ist vom Tuchel-Wunsch, der Champions League, zwar noch entfernt, aber die Europa Legaue ruft
© getty
41/47
Mainz ist vom Tuchel-Wunsch, der Champions League, zwar noch entfernt, aber die Europa Legaue ruft
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=41.html
SCHALKE 04 - HERTHA BSC 2:0: Den Königsblauen ist im Kampf um die Champions-League-Plätze jedes Mittel recht
© getty
42/47
SCHALKE 04 - HERTHA BSC 2:0: Den Königsblauen ist im Kampf um die Champions-League-Plätze jedes Mittel recht
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=42.html
S04-Torjäger Huntelaar hatte oft seinen persönlichen Begleitschutz
© getty
43/47
S04-Torjäger Huntelaar hatte oft seinen persönlichen Begleitschutz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=43.html
Chinedu Obasi ließ Lewan Kobiashvili vor seinem Treffer zum 1:0 ganz schön alt aussehen
© getty
44/47
Chinedu Obasi ließ Lewan Kobiashvili vor seinem Treffer zum 1:0 ganz schön alt aussehen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=44.html
Nach 27 Sekunden in der zweiten Halbzeit schlägt der "Hunter" zu. Kobiashvili kommt erneut zu spät
© getty
45/47
Nach 27 Sekunden in der zweiten Halbzeit schlägt der "Hunter" zu. Kobiashvili kommt erneut zu spät
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=45.html
Der Anschlusstreffer durch Sebastian Langkamp wurde zu Unrecht nicht gegeben und so fährt S04 den Heimsieg ein
© getty
46/47
Der Anschlusstreffer durch Sebastian Langkamp wurde zu Unrecht nicht gegeben und so fährt S04 den Heimsieg ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=46.html
Schalkes Torhüter Ralf Fährmann blieb schon wieder ohne Gegentreffer und genehmigte sich wohl noch ein Bierchen
© getty
47/47
Schalkes Torhüter Ralf Fährmann blieb schon wieder ohne Gegentreffer und genehmigte sich wohl noch ein Bierchen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2013-2014/28-spieltag/28-spieltag-beste-bilder-schalke-hertha-bayern-hoffenheim-stuttgart-dortmund-freiburg-nuernberg,seite=47.html
 

Heiko Westermann (Hamburger SV): "Die Hoffnung ist bei mir voll da. Ich weiß ganz genau, dass im Moment eine Phase ist, in der jeder gegen jeden gewinnen kann. Es braucht hier keiner den Kopf hängen zu lassen. Wir haben uns heute tapfer geschlagen. Wir werden nicht aufgeben."

SC Freiburg - 1. FC Nürnberg 3:2 (1:2)

Gertjan Verbeek (Trainer 1.FC Nürnberg): "Das war ein gutes Spiel, indem wir fast die ganze Zeit gegen 12 Mann gespielt haben. Wenn man nicht besteht gegen diese Emotionen, die es hier gibt und wenn man nicht geschützt wird, auch nicht durch den 4.Offiziellen. Wenn man sieht, wie der Trainer [Streich] mich beschimpft hat, das ist unverschämt, brutal, respektlos. Das habe ich noch nie mitgemacht. Ich gehe auch nicht zur Pressekonferenz und setze mich neben diesen Mann, das ist ein Kollege von mir. Das ist brutal, das gibt's noch gar nicht. Das ist unverschämt, wie man hier empfangen wird.

Er hat wie ein Verrückter nach mir agiert. Bei jedem Mal, wenn etwas passiert ist. Man sieht auch, wie der Schiedsrichter da mitgeht. Wenn ein Spieler so schlecht spielt, dann spielt er nicht das nächste Mal. Das heißt, er darf nicht mehr pfeifen. Das ist doch unglaublich, was er heute gemacht hat. Das gibt's doch nicht. Wenn man sieht, wie international gepfiffen wird, dann ist das doch ein großer Unterschied.

Die beiden Mannschaften wollten Fußball spielen. Die gehen drauf, die waren nicht gemein oder so. Natürlich versucht der SC Freiburg mit der Atmosphäre einen Vorteil rauszuholen. Wenn der Schiedsrichter nicht dagegen besteht, dann muss er was anderes machen. Da muss der Deutsche Fußball Bund Maßnahmen ergreifen, aber die machen das nicht. Die verteidigen immer. Das ist das erste Mal, das ich etwas sage über die Schiedsrichter. Was hier passiert ist, ist unverschämt. Das ist kein Kollege. Eine Entschuldigung würde ich nicht annehmen."

Get Adobe Flash player

Christian Streich (Trainer SC Freiburg) über die Aussagen von Verbeek: "Das ist eine völlige Unwahrheit. Ich habe ihn selbstverständlich nicht beschimpft. Er hat mir den Vogel gezeigt, ich habe gar nicht reagiert. Sowas tue ich nicht. Mir ist das völlig unerklärlich, wie er auf sowas kommt[...]Ich beschimpfe doch keinen Kollegen. Das ist doch völliger Wahnsinn. Ich finde das schade, aber ich habe auch Verständnis, weil die Enttäuschung natürlich groß ist. Wir haben so gearbeitet, dass Nürnberg uns auch immer wieder foulen musste. Ich kann es verstehen, dass man nach so einem Spiel, wenn man es verliert, dann ein bisschen die Nerven verliert. Wenn er das auf mich abladen muss, ist das schade und trifft mich auch."

Josip Drmic (1.FC Nürnberg) ...

...über das Spiel: "Eine sehr bittere Niederlage. Es geht um wichtige Punkte, die haben wir heute aus der Hand gespielt. Wir waren in Führung und sind nicht fähig, den Sack zuzumachen."

...über das angebliche Interesse von Arsenal London: "Ich konzentriere mich hier auf den Club, dann kommt die WM und dann mal schauen, was kommt. Ich habe Vertrag bis 2017, alles andere kommt auf mich zu. Was noch kommt, weiß ich nicht. Jeder Junge träumt davon, zu Arsenal zu gehen."

Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim 3:3 (3:2)

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Großes Kompliment an Hoffenheim. In der ersten Halbzeit hatten wir immer eine Lösung, in der zweiten nicht. Wir hatten keine Kontrolle, es ging immer hin und her, und wenn das passiert, sind die anderen 17 Mannschaften besser als wir. Wir müssen sofort analysieren, was heute passiert ist. Wenn wir so spielen wie heute in der zweiten Halbzeit, sind wir kein Favorit am Dienstag gegen Manchester. Wir werden Thiago vermissen, er ist ein spezialler Spieler im Mittelfeld."

Markus Gisdol (Trainer 1899 Hoffenheim): "Wir wollten austesten, wie weit wir mit unserem Pressing kommen, wollten es auch extrem spielen. Ich bin sehr, sehr zufrieden, wie wir das gemacht haben. Es gab eine Phase, als wir keinen Zugriff und keine Ordnung hatten. Meine Mannschaft hat eine mutige und überlegte Leistung gebracht. An einem solchen Sahnetag wie heute ist es schon super, wenn du am Ende belohnt wirst. Es war ein toller Tag für uns, aber Bayern bleibt trotzdem für uns unerreichbar."

Get Adobe Flash player

Kevin Volland (1899 Hoffenheim): "Du brauchst einen sehr guten Tag gegen Bayern. Wir hatten wenig Zeit zum regenerieren. Umso schöner ist es, dass wir uns geschlossen als Mannschaft 90 Minuten die Seele aus dem Leib gesprungen sind."

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt 2:1 (0:1)

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Nach dem 0:1 war es schwer, aber ein Riesenkompliment an die Mannschaft, die wieder einmal ein Spiel gedreht hat. Die Mannschaft steckt nie auf, ab der 65. Minute hat sie noch mal Tempo aufgenommen und Räume gefunden, die vorher nicht da waren. Das 2:1 war natürlich ein super Tor."

Naldo ( VfL Wolfsburg):"Vor drei Spielen habe ich auf die Tribüne geschossen. Der Co-Trainer hat gesagt, du schießt nicht mehr. Heute hat es geklappt. Bin gespannt, was er jetzt sagt."

Armin Veh (Trainer Frankfurt): "Wir hätten hier gewinnen können, aber der Linienrichter gibt ein reguläres Tor nicht. Der hat uns letzte Saison in Stuttgart schon ein reguläres Tor nicht gegeben. Ich muss ihm das nicht erzählen, er soll seinen Job machen."

Tippspiel

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 2:3 (2:1)

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Wir hatten vor, Fußball zu spielen und intensiv die Zweikämpfe zu führen. Das mit dem Fußball hat nicht hingehauen, das mit den Zweikämpfen haben wir offenbar falsch verstanden. Nach dem 0:2 war es wichtig, dass wir reagiert haben, den Rückstand haben wir offenbar gebraucht. In der zweiten Halbzeit war es toll, wir haben verdient gewonnen."

Marco Reus (Borussia Dortmund): "Wir haben die ersten Minuten richtig verschlafen. Das 2:0 war wie ein Weckruf. Der Sieg geht dann noch in Ordnung. Unabhängig von Madrid war es für das Selbstvertrauen sehr gut. So haben wir mit den Kritikern auch abgeschlossen, dass wir vor Champions League Spielen auch gewinnen können."

Huub Stevens (Trainer VfB Stuttgart): "Wir werden etwas Positives herausholen aus dem Spiel. Aber wir haben verloren, sind enttäuscht für die Spieler und für alle. Doch das ist eine Art und Weise gewesen, um da unten loszukommen - gegen Dortmund, die Champions League spielen. Das ist hart, aber das ist der Weg, wie man da unten rauskommen kann: kämpfen und zusammenhalten."

Martin Harnik (VfB Stuttgart): "Wir haben eine 2:0-Führung hergeschenkt, haben aber eine unglaublich gute kämpferische Leistung gezeigt. Dortmund hat uns am Ende den Schneid abgekauft. Jetzt kommt wieder ein brisantes Sechs-Punkte-Spiel gegen Freiburg. Es sind harte Wochen derzeit, die prägen einen auch."

Bayer Leverkusen - Eintracht Braunschweig 1:1 (0:0)

Sami Hyypiä (Teamchef Bayer Leverkusen): "Wir haben in der ersten Halbzeit viel zu langsam gespielt und uns technische Fehler erlaubt. In der zweiten Halbzeit waren es sechs Minuten, in denen wir schneller gespielt haben. Am Ende hätten wir bei ein bisschen Unglück sogar noch verlieren können[...]Die Führungsspieler müssen Verantwortung übernehmen auf dem Platz und dann alle mitziehen. Von der Seitenlinie aus ist es ein bisschen schwierig, um etwas zu machen."

Torsten Lieberknecht (Trainer Eintracht Braunschweig)...

...über seinen Platzverweis: "Die Begründung weiß ich selbst auch nicht. Ein Witz. Ich habe mich aufgeregt über eine Situation, die hätte zu einem Konter führen können. Ich habe mich innerlich aufgeregt, dass ich zur Bank gelaufen bin, aber ohne jemanden zu beleidigen. Ich habe zu keinem Schiedsrichter irgendetwas gesagt. Mich verbiegt keiner. Wenn ich eine Strafe bekomme, dann entscheide ich, wohin ich die bezahle. Aber der DFB bekommt die nicht."

...über das Spiel: "Es war in der zweiten Hälfte ein sehr intensives Fußballspiel. Wir haben uns gegen eine starke Mannschaft behauptet, hätten vielleicht sogar bei einigen Chancen am Ende drei Punkte mitnehmen können. Mein Platzverweis war ungerechtfertigt, ich habe nichts gemacht."

FSV Mainz 05 - FC Augsburg 3:0 (2:0)

Thomas Tuchel (Trainer FSV Mainz 05): "Ich bin wahnsinnig glücklich. Es ist ein herausragendes Ergebnis. Ich bin sehr stolz auf die Leistung. Am Ende einer englischen Woche 3:0 gegen Augsburg zu gewinnen, war nicht vorhersehbar. Das können wir jetzt genießen."

Maxim Choupo-Moting (FSV Mainz 05) : "Wir wollen unseren Tabellenplatz verteidigen, auf dem wir stehen. Das ist jetzt der Endspurt, es ist noch ein Stückchen."

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg)...

...über das Spiel: "In der ersten Hälfte ist alles zusammengekommen. Zwei Verletzte und ein Eigentor, das hat man selten. Nach der Pause war der Wille da, aber die notwendige Frische hat gefehlt. Wir müssen leider so eine klare Niederlage auch einmal so hinnehmen."

...über einen möglichen Wechsel von Andre Hahn: "Ich habe ein persönliches Gefühl und das spricht nicht für den FC Augsburg. Ich denke, dass er wechseln wird. So ist das Geschäft."

Der 28. Spieltag der Bundesliga im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.