"Wir werden uns nicht entschuldigen"

Von SPOX
Samstag, 01.03.2014 | 12:03 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge rechtfertigt die Dominanz des FC Bayern München
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hat sich gegen den Vorwurf einiger Kritiker, die Dominanz des FC Bayern München führe in der Bundesliga zu Langeweile, zur Wehr gesetzt.

"Der FC Bayern, seine Mannschaft und sein Trainer werden sich für seine gute Arbeit weder rechtfertigen noch entschuldigen. Natürlich verkaufen sich Zeitungen und Sportsendungen mit einer überraschenden Niederlage des FC Bayern besser als mit dem 47. ungeschlagenen Spiel in Folge. Aber das ist nicht unsere Aufgabe - wir müssen UNS möglichst gut verkaufen", sagte der Vorstandsboss im Im Vorwort der Stadion-Zeitung "Bayern Magazin" anlässlich des Heimspiels des FC Bayern gegen den FC Schalke 04 (18.30 Uhr im LIVE-TICKER).

"Ich darf schon einmal daran erinnern, worum es im sportlichen Wettbewerb geht. Es geht darum, die besten Voraussetzungen zu schaffen, die optimale Leistung zu zeigen, und sich damit gegen seine Gegner durchzusetzen - egal ob in der Bundesliga oder bei den Olympischen Winterspielen", so Rummenigge weiter.

Keine Skistiefel auf dem Eis

Besonders der Vergleich mit Olympia hat es dem Vorstandsvorsitzenden angetan.

"Ich kann mich nicht daran erinnern, dass in Sotschi irgendjemand von den überlegenen deutschen Rodlern verlangt hat, dass sie langsamer fahren oder schlechtere Kufen an ihre Schlitten schrauben, damit die Konkurrenz besser mithalten kann. Den holländischen Eisschnellläufern, die alles abgeräumt haben, hat niemand vorgeschlagen, künftig in Skistiefeln zu laufen, damit die Spannung steigt."

Zuletzt hatten sich Vertreter mehrerer Bundesligavereine über die Dominanz des Rekordmeisters beklagt. Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hatte erklärt dass die deutsche Meisterschaft für die nächsten drei bis fünf Jahre vergeben sei.

FC Bayern München: News, Ergebnisse, Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung