Personalprobleme gegen Hertha

Stuttgart weiterhin ohne Gentner

SID
Donnerstag, 20.02.2014 | 15:27 Uhr
Gentner fehlt den Schwaben nun schon seit mehreren Wochen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Auch im wichtigen Heimspiel gegen Hertha BSC am Samstag muss der VfB Stuttgart auf Kapitän Christian Gentner verzichten. Das teilte Trainer Thomas Schneider am Donnerstag mit.

Gentner laboriert seit Ende Januar an einem Muskelfaserriss und hat auch in der laufenden Woche noch nicht mit der Mannschaft trainiert. Schneider muss zudem ohne die gesperrten Moritz Leitner und Vedad Ibisevic auskommen, dafür könnte der 20-jährige Robin Yalcin sein Startelf-Debüt feiern.

Nach sechs Pleiten in Folge droht den Schwaben bei einer erneuten Niederlage die Einstellung ihres Negativrekords aus der Saison 1986/87. "Wir wissen, was wir zu tun haben", sagte Sportvorstand Fredi Bobic: "Wir haben nur noch Endspiele vor der Brust, aber wir können mit einem Sieg auch die Wende für die restlichen Spiele einleiten."

Schneider macht sich trotz des anhaltenden Absturzes weiterhin keine Gedanken um seinen Job. "Das spielt für mich keine Rolle. Für mich zählt nur, die Mannschaft vorzubereiten", sagte der 41-Jährige, dem nach dem 1:4 bei 1899 Hoffenheim neuerlich von der Vereinsführung das Vertrauen ausgesprochen worden war.

Gelassenheit bei Hertha

Bei Hertha zeigt man sich derweil trotz drei Niederlagen in den letzten vier Spielen gelassen. "Wir haben nicht vergessen, wo wir hergekommen sind. Andere Mannschaften wären über unsere Ausbeute froh", sagte Berlins Manager Michael Preetz und verwies auf die gute Bilanz des Aufsteigers. Die Hertha liegt nach 21 Spielen mit 31 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.

Trainer Jos Luhukay sieht gute Chancen, am Samstag wieder zu punkten. "Wir sind in Auswärtsspielen bislang recht erfolgreich gewesen", sagte der 50-Jährige. Die Situation bei den Schwaben sei vergleichbar mit der Lage des Hamburger SV, bei dem Hertha BSC vor zwei Wochen den bislang letzten Sieg (3:0) einfahren konnte.

Die Schwaben im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung