Lieberknecht: "Werde noch rigoroser"

Von Marco Heibel
Mittwoch, 12.02.2014 | 16:25 Uhr
Holt Braunschweig gegen Hamburg keine Punkte, wird es ganz eng mit dem Klassenerhalt
© getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Vor dem Duell mit dem Bundesliga-Siebzehnten Hamburger SV hat Eintracht Braunschweigs Trainer Tosten Lieberknecht eine härtere Gangart im Training angekündigt. Trotz 14 Niederlagen aus 20 Spielen glaubt der Coach des Tabellenletzten weiterhin fest an den Klassenerhalt.

"Es könnte ungemütlich werden. Ich werde in der Trainingswoche noch intensiver zusehen, bei manchen Dingen noch rigoroser sein", sagte Lieberknecht bei "Bild". Nach der 0:3-Pleite bei Eintracht Frankfurt stehen für die Niedersachsen nun gegen den HSV und den 1. FC Nürnberg nacheinander zwei Spiele gegen unmittelbare Konkurrenten an.

Obwohl der BTSV mit nur einem von neun möglichen Punkten schwach in die Rückrunde gestartet ist und nun fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz aufweist, glaubt der 40-Jährige weiterhin an den Klassenerhalt: "Wir haben noch die Möglichkeit. Es ist alles in erreichbarer Nähe. Aber Fakt ist, dass du punkten musst."

In der Treue der Fans sieht der Aufstiegscoach ein Faustpfand: "Die Unterstützung hilft der Mannschaft extrem."

Alles zur Eintracht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung