Sammer zum Kroos-Poker

"Keine einfache Geschichte"

Von Marco Heibel
Samstag, 01.02.2014 | 23:28 Uhr
Sportchef Matthias Sammer will Toni Kroos längerfristig an den Verein binden
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat erneut unterstrichen, den 2015 auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Toni Kross verlängern zu wollen. Allerdings rechnet er mit weiteren zähen Verhandlungen. Einen Verkauf im Sommer schließt der 46-Jährige kategorisch aus. Sein Ziel: Kroos und Thiago zu Bayerns Xavi und Iniesta machen.

"Wir wollen mit Toni verlängern, da sind wir uns im Klub alle einig", sagte Sammer der "Süddeutschen Zeitung." Allerdings werde das "keine einfache Geschichte". Er räumte ein, man könne "im Moment nicht sagen, dass die Chancen 80:20 oder 70:30 stehen."

Die Gespräche zwischen dem 24-Jährigen und dem Verein liegen Medienberichten zufolge vorerst auf Eis. Zu unterschiedlich sollen die Vorstellungen beim Gehalt sein. "Es geht bei jeder Verlängerung immer ums Geld", hatte auch Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erst kürzlich dem "Kicker" zum Stand der Kroos-Verhandlungen gesagt.

"Der FC Bayern ist kein Verkäufer-Verein"

Dass man den Mittelfeldstar im Sommer ziehen lassen würde, falls die Gespräche endgültig scheitern sollten, schloss Sammer kategorisch aus: "Wir werden Toni bestimmt nicht vorzeitig verkaufen. Da gilt, was Uli Hoeneß kürzlich gesagt hat: Der FC Bayern ist ein Käufer- und kein Verkäufer-Verein."

Der Sportvorstand möchte den Techniker ohnehin viel lieber in München weiter reifen sehen: "Manchmal denkt Toni noch zu sehr ans eigene Spiel. Aber er hat die Anlagen, irgendwann die Verantwortung für unser gesamtes Spiel zu übernehmen."

Kroos und Thiago als Traumpaar der Zukunft?

Für Sammer ist klar, dass der gebürtige Greifswalder diese Verantwortung im Idealfall gemeinsam mit Thiago Alcantara im Bayern-Mittelfeld übernehmen sollte.

Dabei vergleicht der 46-Jährige die beiden mit zwei der Größten: "Kroos ist der strategischere von beiden, ähnlich wie Xavi. Thiago ist mehr Iniesta, er ist der riskantere, noch etwas genialere."

Toni Kroos im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung