Knorpelschaden soll konservativ behandelt werden

Rode entscheidet sich gegen Operation

SID
Freitag, 28.02.2014 | 20:46 Uhr
Sebastian Rode (l.) hat sich in Absprache mit seinen Ärzten gegen eine Operation entschieden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
SoLive
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt will seinen Knorpelschaden konservativ behandeln lassen und hat sich in Absprache mit seinen Ärzten gegen eine Operation entschieden.

Das gab die Eintracht am Freitag bekannt. Rode (23) beginnt nun mit einer Spritzenkur.

Sebastian Rode im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung