Yalcin nach Debüt für Stuttgart

"Gehe von Vertragsverlängerung aus"

Von Jonas Schützeneder
Montag, 10.02.2014 | 15:01 Uhr
Robin Yalcin (r.) machte sein Bundesligadebüt gegen den FC Augsburg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Für Robin Yalcin hatte die 1:4-Niederlage des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg etwas Positives: Der 20-Jährige debütierte in der Bundesliga. Trotz auslaufendem Vertrag bei den Schwaben denkt der Deutsch-Türke nicht an einen Wechsel.

"Stand heute gehe ich auf jeden Fall davon aus, dass ich bleibe. Die Gespräche werden demnächst folgen", sagt Yalcin gegenüber SPOX. Der Junioren-Nationalspieler spielt seit 2009 für den VfB und schaffte unter Thomas Schneider den Sprung in den Profikader.

"Er hat gesagt ich soll mein Debüt genießen und in der Abwehr nochmal gut mitarbeiten", berichtet der Niederbayer über die Anweisung seines Trainers vor der Einwechslung. Dennoch bleibt Yalcin geduldig. "Ich will einfach weiter gut trainieren und Einsätze bekommen, dann regelt sich auch die Verlängerung von ganz alleine."

Sein Debüt wird auch dem türkischen Verband nicht entgangen sein. Der versucht seit Jahren, Yalcin von einem Wechsel zu überzeugen, stammt doch der Vater des Defensivspielers aus der Türkei. "Für mich ist das derzeit kein Thema, ich war Kapitän der Jugend-Nationalmannschaften und habe dem DFB viel zu verdanken", dementiert Yalcin.

Robin Yalcin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung