"Ich habe einen Plan"

Von Vincent Reinke
Mittwoch, 12.02.2014 | 14:31 Uhr
Robin Dutt trifft am Samstag mit dem SV Werder Bremen auf Borussia Mönchengladbach
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Werder Bremens Trainer Robin Dutt kann die aufkommende Kritik nach nur einem Punkt in den bisherigen drei Rückrundenspielen nachvollziehen. "Ich finde die Kritik, die auf uns und mich hereinprasselt, der Situation angemessen", meinte der Ex-DFB-Sportdirektor im "Bild"-Interview.

Überrascht ist der gebürtige Kölner von der aktuellen Bremer Notlage kaum: "Ich habe vom ersten Tag an gewusst, dass so eine Situation entstehen kann." Der Trainer appellierte an seine Spieler, sich als Mannschaft zu präsentieren, da Zusammenhalt die oberste Maxime im Abstiegskampf sei.

Dutt setzt dabei auch auf seine Erfahrungen aus der Zeit beim SC Freiburg. "Ich habe einen Plan, ich trainiere nicht den ersten Verein in einer schwierigen Situation." Damit begegnete der 49-Jährige der Kritik, in der aktuell schwierigen Lage konzeptlos zu agieren: "Du musst neue Reize vermitteln. Das kann Aufstellung, Taktik oder Trainingssteuerung betreffen."

Kritik an Mielitz

Einen solchen Reiz versuchte er mit dem Torwartwechsel von Sebastian Mielitz zu Raphael Wolf zu setzen. Jetzt sendete Dutt nochmals Kritik an die Adresse des früheren Stammkeepers: "Es war alternativlos. Ich habe die Wechsel ja nicht gemacht, weil wir zuvor so erfolgreich waren."

Im Vergleich zum Nordrivalen aus Hamburg kann der Bremer Trainer immerhin in einem vergleichsweise ruhigen Umfeld weiterarbeiten. Die Entwicklung beim Nord-Rivalen sieht er aber kritisch: "Beim HSV stellen sich die Spieler und werden körperlich angegangen. So etwas muss man im Keim ersticken."

Alle Infos zu Robin Dutt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung