Dienstag, 25.02.2014

Vor dem Nordderby zu Werder Bremen

Van der Vaart im HSV-Training

Kapitän Rafael van der Vaart ist vier Tage vor dem 100. Nordderby bei Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Während Uwe Seeler plötzlich für Werder die Daumen drückt, versucht sich Robin Dutt im Trashtalk.

Rafael van der Vaart hofft, dem HSV schon am Samstag wieder gegen Werder helfen zu können
© getty
Rafael van der Vaart hofft, dem HSV schon am Samstag wieder gegen Werder helfen zu können

"Wenn ich die ganze Woche gut trainieren kann, bin ich fit für Bremen", hatte der 31-Jährige schon vorher gesagt, seine Knöchelverletzung sei gut verheilt. Nationalspieler Heiko Westermann fehlte dagegen am Dienstag aufgrund einer Grippe.

Zugleich kündigte van der Vaart an, in nächster Zeit seinem Mittelfeld-Kollegen Hakan Calhanoglu (20) nach dessen Treffer zum 3:0 gegen Borussia Dortmund alle Freistöße zu überlassen. "Wer so ein wunderschönes Tor aus 40 Metern per Freistoß macht, hat erst mal das Recht, jeden Freistoß zu schießen", sagte der Niederländer der "Bild"-Zeitung.

Seeler bangt um beide Nordlichter

Uwe Seeler zittert im Abstiegskampf unterdessen auch mit dem ewigen Rivalen Werder Bremen. "Es geht für beide Klubs nur noch darum, sich nach unten abzusichern. Ich drücke die Daumen, dass beide drinbleiben", sagte Seeler und fügte an: "HSV und Werder gehören in die Bundesliga. Die Bremer haben ja noch drei Punkte mehr."

Werder-Abstieg? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

In Bremen erwartet der 77-Jährige ein Kampfspiel. "Von beiden Seiten. Ich hoffe, dass wir an die gute Leistung und die Laufbereitschaft vom Dortmund-Spiel anknüpfen. Das war die beste Partie in dieser Saison", sagte Seeler über den 3:0-Sieg seines HSV.

Bremens Trainer Robin Dutt konnte sich eine erste Spitze in Richtung der Hamburger nicht verkneifen. "Ich bin froh, beim richtigen Nordverein zu sein", sagte der 49-Jährige mit einem Schmunzeln und begründete dies mit der Ruhe im Umfeld seines Klubs: "Ich habe festgestellt, wie glücklich ich mich schätzen kann, Trainer bei Werder zu sein. Die Situation ist ähnlich, aber hier darf man seine Arbeit etwas anders absolvieren", sagte Dutt.

Werder - HSV: Die Bilanz

Das könnte Sie auch interessieren
Heribert Bruchhagen

Bruchhagen: "HSV nicht wie der SC Freiburg"

Johan Djourou hatte Markus Gisdol kritisiert

Nach Seitenhieb: Djourou kommt gnädig davon

Davie Selke wird RB Leipzig im Sommer wohl verlassen

Baumann bestätigt: Beschäftigen uns mit Selke


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.