Mainzer droht zweijährige Karrierepause

Park: Wehrdienst statt Bundesliga?

Von Jan Schultz
Freitag, 07.02.2014 | 13:05 Uhr
Jo-Hoo Park erzielte gegen Freiburg sein erstes Bundesligator
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Beim 1. FSV Mainz 05 ist der Südkoreaner Jo-Hoo Park aktuell nicht wegzudenken, erst kürzlich gelang ihm sein erstes Tor. Ab Sommer 2015 droht ihm aber eine zweijährige Karriere-Pause. Dann soll er in der Heimat wahrscheinlich seinen Wehrdienst ableisten.

"Wir wussten das bei der Verpflichtung im Sommer. Das war unter anderem ja auch ein Grund für die nicht so hohe Ablöse an Basel", sagte Manager Christian Heidel der "Bild". Der Linksverteidiger, im Sommer für rund eine Million Euro geholt, kann sich aber noch aus der Affäre ziehen.

Ein koreanisches Ausnahme-Gesetz ermöglicht es Fußballern, durch ein erfolgreiches Abschneiden bei Olympia, den Asienspielen oder der WM den Wehrdienst zu umgehen.

"Es kommt auf die Stimmung in unserem Volk an. Wenn allgemein die Meinung vorherrscht, die Fußballer sollten so belohnt werden, verfasst der Sportminister eine Petition, über die das Kabinett dann entscheidet", erklärte Jong Seok Yun von der koreanischen Botschaft.

Mainz hat Vertrags-Option bis 2016

Parks Teamkollege Ja-Cheol Koo und die beiden Augsburger Dong-Won Ji und Jeong-Ho Hong wurden bereits nach den Olympischen Spielen in London 2012 vom Wehrdienst befreit, nachdem sie die Bronzemedaille gewonnen hatten.

Schneidet Koreas Nationalmannschaft bei der WM 2014 in Brasilien gut ab, wäre eine Freistellung ebenfalls möglich.

Mainz wäre vorbereitet, sollte der 27-jährige Park nicht zur Armee müssen. "Wir haben eine Vertrags-Option bis 2016", so Heidel. Zudem ist eine Aufschiebung des Einzugs möglich. Der Wehrdienst in Korea muss spätestens mit dem 31. Lebensjahr absolviert werden.

Jo-Hoo Park im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung