"Satt, über den Trainer zu reden"

SID
Mittwoch, 05.02.2014 | 10:43 Uhr
Zurück: Klaas-Jan Huntelaar jubelt wieder über Schalke-Siege
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Live
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Klaas-Jan Huntelaar (30) von Schalke 04 bläst nach dem Sechs-Punkte-Start in die Rückrunde zur Aufholjagd. Seine Zukunft sieht er weiter auf Schalke.

"Priorität hat die Qualifikation zur Champions League. Auch der zweite Platz ist für uns noch drin, aber wir sollten es uns nicht unnötig schwer machen, sondern von Spiel zu Spiel schauen", sagte der niederländische Nationalspieler in einem Interview in der "Sport Bild".

Deshalb stelle der lange verletzte Torjäger Gedanken an seine Zukunft auf Schalke derzeit hintan. Seine Ausstiegsklausel, die diesen Sommer greife, werde er nicht ziehen. "Ich habe noch eineinhalb Jahre Vertrag auf Schalke und bin froh, endlich wieder auf dem Platz zu stehen. Ich konzentriere mich nur auf die Rückrunde", äußerte er und fügte bezüglich der Ausstiegsklausel an:

"Ich weiß nicht bis ins Detail genau, was in meinem Vertrag steht, aber das spielt auch keine Rolle, denn ich konzentriere mich nur auf Schalke. Aber mein Plan sieht nicht vor, Schalke zu verlassen."

Unterstützung für Draxler

Gestört habe ihn die Diskussion um die Zukunft von Julian Draxler. "Es müssen nicht alle immer über Arsenal und andere Vereine reden. Das macht Julian auch nicht. Er konzentriert sich voll auf Schalke. Dieses Gerede lenkt nur die Mannschaft, Julian selber, eigentlich alle ab", betonte Huntelaar. Es störe. Julian sei wichtig für das Team, sei eine super Spieler. "Er kann noch lange auf Schalke spielen und sich noch verbessern", so der Routinier.

Genervt habe ihn auch das Gerede über Trainer Jens Keller. "Ich habe es satt, über den Trainer zu reden. Das bringt keinen weiter. Ich konnte es nicht mehr hören oder lesen. Wenn man als Verein einen Weg einschlägt, muss man es durchziehen. Nur so kommt am Ende etwas Positives heraus. Das war die richtige Entscheidung des Vereins", sagte Huntelaar.

Alles zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung