Montag, 10.02.2014

Fehlverhalten der Fans bestraft

FCK muss 10.000 Euro Strafe zahlen

Der 1. FC Kaiserslautern muss 10.000 Euro Strafe für das Fehlverhalten seiner Fans zahlen. Das Sportgericht des DFB hat den viermaligen Meister damit für drei Vorfälle aus den vergangenen fünf Monaten bestraft. Der FCK hat die Sanktion bereits akzeptiert.

Der 1. FC Kaiserslautern wird für das Fehlverhalten seiner Fans zur Kasse gebeten
© getty
Der 1. FC Kaiserslautern wird für das Fehlverhalten seiner Fans zur Kasse gebeten

Während des Auswärtsspiels beim SV Sandhausen am 14. September 2013 wurde aus dem Gästeblock ein Feuerzeug in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten geworfen. Beim Spiel bei Arminia Bielefeld am 4. Oktober waren im FCK-Block Leuchtkörper gezündet worden. In der Partie beim VfL Bochum am 28. Oktober hatten FCK-Anhänger mehrere Bengalische Feuer abgebrannt, woraufhin das Spiel kurz unterbrochen werden musste.

Der Kader des 1. FCK im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Erik Thommy kam in Kaiserslautern nur zu acht Einsätzen in der zweiten Liga

Augsburg holt Thommy zurück

Zimmer stammt aus der Jugend der Lauterer

Lauterns Zimmer weckt Stuttgarter Interesse

Stöger sicherte mit dem FC frühzeitig den Klassenerhalt

Stöger kritisiert Zoller für Winterwechsel


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.